Vitoflex 300-FSB – Holzfeuerungsanlage mit Flachschubrostfeuerung

Profitieren Sie von diesen Vorteilen

  • Dreizug-Flammrohrkessel oder Zweizug-Kühlschirmkessel mit Abgastemperaturen von unter 190 °C bei Volllastbetrieb
  • Leistungen: 180 bis 1700 kW
  • Hoher Wirkungsgrad von bis zu 92 %
  • Ausführung optional erhältlich für Vorlauftemperaturen über 110 °C
  • Minimale Strahlungsverluste durch komplette Isolierung der gesamten Kesselanlage
  • Universeller Einsatz verschiedener Holzbrennstoffe mit einem Wassergehalt von w6 bis w50
  • Ruhendes Glutbett bedingt wesentlich geringere Schadstoff-Emissionen
  • Hohe Verschleißfestigkeit durch großzügig dimensionierte Rostfläche
  • Geringer Rostdurchfall durch überlappende, vorgespannte Roststäbe (permanente, automatische Entaschung)
  • Gestufte Verbrennung (Low-NOx-Brennkammer)
  • Integrierter Notwärmetauscher zur schnellen Regelbarkeit nach DIN 4751 Teil 2
  • Gleitende Lastregelung von 25 bis 100 % der Nenn-Wärmeleistung bei Einhaltung der Emissionswerte
  • Belastbare Abdeckung auf der Oberseite des Heizkessels gehört zum Lieferumfang – erleichtert die Montage und Wartung und schützt die Wärmedämmung vor Beschädigung.

Ansprechpartner

Ihr zuständiger Vertriebs- und Planungsingenieur informiert und berät Sie gerne.

Es wurde kein Ergebnis gefunden.
Holzfeuerungsanlage Vitoflex 300-FSB

Holzfeuerungsanlage Vitoflex 300-FSB

Der Flachschubrost eignet sich besonders für die Verbrennung von Holzbrennstoffen mit einem Wassergehalt bis zu 50 Prozent und einem Aschegehalt von bis zu 3 Prozent. Wesentliche Vorteile des Vitoflex 300-FSB sind die Verwendbarkeit verschiedener Brennstoffe und ein niedriger Staubgehalt im Abgas, bedingt durch das ruhende Brennstoffbett. Die Feuerraumgeometrie wurde durch Grundlagenforschung auf der eigenen Versuchsanlage und durch Strömungssimulation entwickelt.

Bei den Flachschubrostfeuerungen wird generell die Low-NOx-Reduktionstechnologie eingesetzt. Die Low-NOx-Brennkammer ist mit einer primärseitigen Luftstufung zur Reduzierung der NOx-Emissionen ausgeführt. Zusätzlich wird dieser Effekt durch Einsatz einer Abgasrezirkulation (optional) verstärkt. Wirkungsgrade von bis zu 92 Prozent ermöglichen in modulierender Betriebsweise höchste Jahresnutzungsgrade.

Brennstoffbeschickung

Die Brennstoffbeschickung erfolgt über eine Schnecke (Schneckeneinschub) oder den wassergekühlten Einschubhals (hydraulischer Direkteinschub oder hydraulischer Einschub).

Brennmaterial wird erkannt

Ob mit feuchtem Fichtenhackgut aus dem Wald, Pellets oder sehr trockenen Buchenabfällen aus einer Tischlerei – mithilfe der Flammtemperaturregelung in Kombination mit der Regelung des Restsauerstoffgehaltes (Lambdasonde) wird die Verbrennung unterschiedlicher Brennstoffe geregelt.

Ascheaustragung

Die Asche gelangt über den Flachschubrost am Rostende (jede zweite Rostreihe wird über einen Hydraulikzylinder angetrieben) direkt oder über Schneckentransport in einen Aschecontainer.


Förderung

*Hinweis zur Fördermittelabfrage

Die über die Online-Anfrage veröffentlichten Informationen und Angaben sind mit Sorgfalt zusammengestellt. Für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit der Angaben kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Allein maßgeblich sind die jeweils gültigen Gesetze, Verordnungen und Richtlinien - rechtsverbindliche Angaben erhalten Sie bei den jeweils genannten Institutionen.

Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht. Ausnahmen können sich aus gesetzlichen Regelungen ergeben wie z.B. für die Einspeisevergütung über das Erneuerbare-Energien-Gesetz und das Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz.

Bewilligungen werden im Übrigen ausschließlich im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel von der jeweiligen Bewilligungsstelle erteilt.

Online-Abfrage*

Fördermittel

Ich suche Fördermittel für einen Biomassekessel

Ungültige Postleitzahl

Produktschnitt

Übersicht

Leistung
180 bis 1.700 kW
Jahresnutzungsstunden
bis 3.000 Stunden
Brennstoff
icon-biomasse.png
Späne, Spanplatten, Pellets, Wald- und Sägerestholz, Rinde, Spanplatte, Restholz aus der Holzverarbeitung, Durchforstungsrestholz
Brennstoffwassergehalt
10 - 50%
Aschegehalt
bis 4%
Einsatzbereich
icon-gewerbe.png icon-industrie.png icon-kommunen.png
Nah- und Fernwärmeverbunde, Gärtnereien, kommunale und private Bauträger, Recyclingindustrie
Weitere Merkmale
Low Nox Brennkammer, vollautomatische Entaschung, gleitende Lastregelung von 25% bis 100%, Brennstoffzufuhr mittels Schnecken oder wassergekühltem hydraulischem Einschub
Produktschnitt Holzheizkessel Vitoflex 300-FSB