Beratung anfordern
Privatkunden Fachkunden

Heizung – welche ist die richtige für Sie?

Kostenlose Beratung anfordern

Sie wollen Ihre Heizung modernisieren oder sinnvoll ergänzen? Viessmann bietet maßgeschneiderte Systemlösungen für den Einsatz in Ein- sowie Mehrfamilienhäusern. Das Angebot reicht von Brennwertgeräten für fossile Energieträger über regenerative Energiesysteme bis hin zu hybriden Lösungen. Daneben bietet das Viessmann Produktangebot auch mit Strom betriebene Wärmeerzeuger. Aber welche Heizung ist nun die richtige für Sie, wie lassen sich neben Energie auch Kosten sparen und welche Services bietet Viessmann rund um die moderne Heizung? Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu verschiedenen Heiz- und Systemlösungen sowie wichtige Aspekte, die Sie als Grundlage für Ihre Kaufentscheidung heranziehen können.

Richtig vorbereitet auf den Heizungskauf

Möchten Sie Ihre Heizungsanlage erneuern, steht am Anfang eine umfassende Vorbereitung. Denn die Planung ist das A und O. Dabei müssen Sie sich zunächst selbst ein paar Fragen beantworten. Schließlich ist die Auswahl an Heiztechnik vielfältig. Zudem sollte sie zu den Gegebenheiten des Gebäudes ebenso passen wie zum individuellen Heizverhalten der Bewohner und deren Vorstellungen.

 

Welche Kriterien sind für Sie am wichtigsten?

  • Soll es eine Heizung mit erneuerbaren Energien sein oder kommen die klassischen Energieträger Öl und Gas infrage?
  • Wie viel Platz steht für die Lagerung der Brennstoffe oder die gesamte Anlage zur Verfügung?
  • Ist eine Kombination verschiedener Systeme gewünscht?
  • Was darf die Heizung überhaupt kosten?

Am Anfang steht also das Sondieren. Ergänzend empfehlen wir die Beratung durch einen kompetenten Viessmann Partner. Dieser berät Sie in allen Belangen rund um die moderne Heizung. Wie dieser Prozess ablaufen kann, erfahren Sie in unserem Video.

Den passenden Installateur finden

Wie bereits erwähnt, ist die Entscheidung für eine Heizung gar nicht so einfach. Denn es geht eben nicht nur um persönliche Vorlieben wie zum Beispiel die Entscheidung zwischen fossilen und erneuerbaren Energieträgern. Vielmehr muss die Heizungsanlage auch zu den Gegebenheiten des Hauses passen – und diese sind bei bestehenden Gebäuden oft weniger flexibel als im Neubau. Es muss unter anderem ermittelt werden, welcher Wärmebedarf besteht. Darüber hinaus sollte das Heizsystem wirtschaftlich arbeiten. Der Kessel darf dafür weder zu klein noch zu groß dimensioniert sein. Bei all diesen Themen hilft Ihnen ein Viessmann Partner. Dabei handelt es sich stets um geprüfte Heizungsbauer. In unserem Ratgeber "Den passenden Heizungsbauer finden" erfahren Sie, worauf Sie bei der Suche nach dem Partner für Ihr Heizungsprojekt achten sollten.

Ihre Partner vor Ort

Jetzt Viessmann-Partner in Ihrer Nähe finden

Per Checkliste zur passenden Heizungsanlage

Welche Heizungsarten gibt es eigentlich und passen diese zu Ihren individuellen Anforderungen? Anhand der folgenden Checkliste können Sie vorab die Auswahl eingrenzen. So wird der Weg zur modernen Heizung klarer und einfacher.

Eine Wärmepumpe nutzt in Luft, Erde oder Wasser gespeicherte Energie zum Heizen. Das ist effizient und klimaschonend. Und da die Wärmequellen auf unterschiedliche Art erschlossen werden können, eignet sich diese Art der Heizung für nahezu alle Gebäude. Kommt der Betrieb einer Erdwärmepumpe aufgrund der geografischen Lage oder aus Platzgründen nicht infrage, ist eine Luft-Wasser-Wärmepumpe eine mögliche Alternative. Ebenfalls interessant: Viessmann Heizungen können im Sommer auch zum Kühlen genutzt werden. Wichtig zu wissen ist jedoch, dass Wärmepumpen aus technischen Gründen vor allem in Kombination mit Flächenheizungen effizient arbeiten. Dies sollte vor allem bei der Heizungsmodernisierung im Bestand berücksichtigt werden. Auch ausreichend Platz für den zur Wärmespeicherung benötigten Pufferspeicher ist einzuplanen. Die höheren Kosten für Heizung und Installation lassen sich mit Fördermitteln senken.

Heizen mit der Wärmepumpe – Eine gute Entscheidung, wenn …

  • Sie die frei verfügbare Energie der Umwelt zum Heizen nutzen möchten
  • Sie ein Grundstück mit Möglichkeiten für Erdwärmekollektore, -sonden oder Aufstellflächen für eine Luft-Wasser-Wärmepumpe besitzen
  • Sie im Sommer mit Ihrer Heizung auch kühlen wollen
  • Sie über eine Fußbodenheizung oder großzügig dimensionierte Heizflächen verfügen
  • Sie im Haus ausreichend Platz für einen Pufferspeicher mit bis zu 1.000 Liter Inhalt haben
  • Sie die höheren Kosten für einen regenerativen Wärmeerzeuger mit staatlicher Förderung reduzieren möchten

Sogenannte Hybridheizungen nutzen mehrere Energieträger. So lassen sich fossile und regenerative Energiequellen miteinander kombinieren, beispielsweise eine Gas- oder Öl-Brennwertheizung mit einer strombetriebenen Wärmepumpe. Das bietet viel Flexibilität. Denn innovative Viessmann Regelungen sorgen dafür, dass automatisch immer die effizienteste und günstigste Betriebsweise gewählt wird. Alternativ zum ökonomischen gibt es einen ökologischen Betrieb. In diesem arbeitet das System mit dem Fokus auf niedrige CO2-Emission. Sind die Voraussetzungen gegeben, ist die Einbindung einer Photovoltaikanlage ebenfalls eine Option. Damit lässt sich der für den Betrieb der Heizung notwendige Strom gleich selbst produzieren. Zusätzliches Plus: Gas-Hybridheizungen werden staatlich gefördert.       

 

Hybridsystem – Eine gute Entscheidung, wenn …

  • Sie bereits mit Öl oder Gas heizen
  • Sie mit einer zweiten Heizung auf eine nachhaltige Wärmeerzeugung setzen wollen
  • Sie immer automatisch die günstigste oder ökologischste Wärmeversorgung nutzen möchten
  • Sie sich mit einer Photovoltaikanlage unabhängiger vom Stromversorger machen möchten
  • Sie die Anschaffungskosten durch Fördermittel reduzieren wollen (Gas-Hybrid) 

Eine mit Holz betriebene Heizung für das Mehrfamilienhaus oder Einfamilienhaus eignet sich als alleiniger sowie als zusätzlicher Wärmeversorger in einem Hybridsystem. Zu den wichtigsten Vorteilen gehört der klimaneutrale Betrieb. Denn bei der Verbrennung wird nur so viel CO2 freigesetzt, wie der Energieträger Holz während des Wachstums aufgenommen hat. Vergleichsweise konstante Brennstoffpreise und die Möglichkeit der regionalen Beschaffung machen die Heizungsanlage ebenfalls interessant. Zu beachten ist jedoch, dass die Heizung selbst, die Lagerung des Brennstoffs, ein Pufferspeicher sowie die Fördertechnik für eine automatische Beschickung ausreichend Platz benötigen und mit höheren Kosten verbunden sind. Letztere lassen sich jedoch durch eine staatliche Förderung reduzieren.         

 

Heizen mit Holz – Eine gute Entscheidung, wenn …

  • Sie mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz klimaneutral heizen möchten
  • Sie von vergleichsweise konstanten Brennstoffpreisen für die Heizung profitieren wollen
  • Sie über einen Vorratsraum für die Lagerung von Pellets oder Holzscheiten verfügen
  • Sie ausreichend Platz für einen Pufferspeicher mit bis zu 1.000 Litern Inhalt haben
  • Sie die höheren Kosten für einen regenerativen Wärmeerzeuger mit staatlicher Förderung reduzieren möchten

Die Solarthermie nutzt kostenlos verfügbare Sonnenenergie als Wärmequelle. In Mitteleuropa eignen sich thermische Solarsysteme, um Trinkwasser zu erwärmen oder die Heizung zu unterstützen. Die komplette Wärmeversorgung ist hier nicht möglich. Das Einsparpotenzial ist trotzdem überzeugend: Bei der Trinkwassererwärmung sind jährlich Einsparungen von 60 Prozent möglich, bei der kombinierten Heizungsunterstützung sind es rund 35 Prozent. Durch die geringere Auslastung fossiler Heizungsanlagen lassen sich sowohl Energiekosten als auch CO2-Ausstoß reduzieren. Damit sich die Anschaffung lohnt, muss das Dach jedoch unverschattet und nach Süden, Westen oder Osten ausgerichtet sein. Auch hier gilt: Die Technik wird staatlich gefördert.

 

Solarthermie – Eine gute Entscheidung, wenn …

  • Sie Sonnenenergie zur Warmwasserbereitung oder Unterstützung der Heizung nutzen möchten
  • Sie ein Haus mit einer unbeschatteten Dachfläche nach Süden, Westen oder Osten besitzen
  • Sie ein bestehendes Heizsystem durch erneuerbare Energien ergänzen wollen
  • Sie von staatlichen Fördermitteln für nachhaltige Wärmeerzeuger profitieren möchten

Eine Gasheizung sorgt in über 40 Prozent der deutschen Haushalte für Wärme. Zu den Stärken zählen die über Jahrzehnte erprobte Technik, die dank Brennwerttechnologie das eingesetzte Gas besonders effizient nutzt, sowie der geringe Platzbedarf. Wandhängende Gasthermen sind besonders kompakt. Damit eignet sich die Heizung für das Einfamilienhaus ohne Keller oder Heizungsraum, aber auch für separate Wohnungen in Mehrfamilienhäusern. Für die Entscheidung ebenfalls wichtig zu wissen: Trotz endlicher Gasvorräte hat die Gas-Brennwerttechnik durch Biogas sowie die mögliche Beimischung von Wasserstoff eine Zukunft. Zudem lassen sich die Viessmann Heizungen mit Wärmeerzeugern auf Basis erneuerbarer Energien zu hybriden Systemen kombinieren.     

Heizen mit Gas – Eine gute Entscheidung, wenn…

  • Sie eine Heizung mit bewährter Brennwerttechnologie für fossile Brennstoffe wünschen
  • Sie nur einen begrenzten Raum für die Technik zur Verfügung haben
  • Sie bereits einen Gasanschluss oder einen Flüssiggastank besitzen
  • Sie eine moderne Heizung mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis möchten
  • Sie sich die Option zur Kombination mit erneuerbaren Energien offenhalten möchten

Die Brennwerttechnik macht das Heizen mit dem fossilen Brennstoff Öl zukunftsträchtig. Denn ebenso wie bei der Gasheizung wird die darin gespeicherte Energie effizient ausgenutzt. Anders als bei dieser ist jedoch Platz für den Heizöltank zu berücksichtigen. Wie viel das ist, beziehungsweise wie groß der Tank sein muss, hängt von Größe und energetischem Zustand des Gebäudes und dem individuellen Heizverhalten ab. In komplett sanierten Bestandsbauten ist der Heizbedarf deutlich geringer als in unsanierten Gebäuden. Grundsätzlich gilt: Eine ölbetriebene Viessmann Heizungsanlage lässt sich mit Bio-Öl betreiben und mit regenerativen Wärmeerzeugern kombinieren.      

Heizen mit Öl – Eine gute Entscheidung, wenn…

  • Sie eine Heizung mit bewährter Brennwerttechnologie für fossile Brennstoffe wünschen
  • Sie bereits mit Öl heizen
  • Sie einen Öltank oder einen entsprechenden Raum besitzen
  • Sie einen zuverlässigen Wärmeerzeuger mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis wünschen
  • Sie sich die Option zur Kombination mit erneuerbaren Energien offenhalten möchten

Neben der Heizung beeinflusst auch die Wohnungslüftung das Raumklima. Sie trägt dazu bei, Feuchtigkeit abzuführen und beugt so Schimmel und dadurch möglichen Schäden an der Bausubstanz vor. Systeme mit Wärmerückgewinnung können zudem die Heizungsanlage entlasten. Denn durch diese wird in der Abluft gespeicherte Wärme nicht einfach nach draußen abgeleitet. Integrierte Filter halten Feinstaub sowie Pollen zurück. Letzteres ist besonders für Allergiker eine Erleichterung. Grundsätzlich lassen sich zentrale und dezentrale Lüftungen unterscheiden. Während sich zentrale Anlagen aufgrund der aufwendigen Installation eher für Neubauten eignen, sind dezentrale Anlagen auch eine gute Lösung für Bestandsgebäude sowie für die Belüftung einzelner Räume.

 

Wohnungslüftung – Eine gute Entscheidung, wenn …

  • Sie durch Wärmerückgewinnung wertvolle Heizenergie aus der Abluft zurückgewinnen möchten
  • Sie ein konstant gutes und gesundes Raumklima wünschen
  • Sie Schimmelbefall vorbeugen wollen
  • Sie als Allergiker Partikel aus der Luft filtern möchten
  • Sie Feinstaub und Lärm fernhalten wollen
  • Sie Zuglufterscheinungen vermeiden möchten

Mit der Brennstoffzellen-Technologie lassen sich sowohl Wärme als auch Strom produzieren. Das trägt zu einem hohen Autarkiegrad bei, denn der Strom kann selbst genutzt oder in das öffentliche Netz eingespeist werden. Insgesamt sind dadurch Energieeinsparungen von bis zu 40 Prozent möglich. Da der für den Betrieb der Viessmann Heizungsanlage benötigte Wasserstoff aus Gas gewonnen wird, ist ein entsprechender Anschluss eine wichtigste Voraussetzung. Ebenfalls wichtig: Die Produktion von Strom und Wärme ist aneinander gekoppelt. Um ausreichend Strom zu produzieren, muss der Wärmebedarf entsprechend hoch sein. Daher ist ein Pufferspeicher für die Bevorratung überschüssiger Wärme sinnvoll. Mit einem solchen eignet sich die Heizung auch für Einfamilienhäuser mit überschaubarem Wärmebedarf. Die innovative Technologie ist förderfähig.  

 

Wärme und Strom erzeugen – Eine gute Entscheidung, wenn …

  • Sie mit Gas heizen oder einen Gasanschluss besitzen
  • Sie mit einer modernen Heizung Wärme und Strom erzeugen möchten
  • Sie mehr Unabhängigkeit vom Stromversorger wünschen
  • Sie die vergleichsweise hohen Anschaffungskosten durch ein staatliche Förderung von bis zu 11.200 Euro senken wollen

Eine Photovoltaikanlage wandelt Sonnenenergie in Strom um. Dieser kann gegen eine Vergütung in das öffentliche Netz eingespeist oder selbst genutzt werden – etwa für den Betrieb einer strombetriebenen Heizung wie der Wärmepumpe. Aufgrund der sinkenden Einspeisevergütung und steigender Strompreise ist die zweite Option aktuell deutlich interessanter. Damit sich die Investition in eine solche Anlage lohnt, sollte das Dach nach Süden, Westen oder Osten ausgerichtet sein. Zudem ist darauf zu achten, dass es nicht verschattet wird, etwa durch Bäume oder Berge. Eine staatliche Förderung für Photovoltaik und Speicher reduziert die Anschaffungskosten.  

 

Photovoltaik – Eine gute Entscheidung, wenn …

  • Sie ein Haus mit einer unbeschatteten Dachfläche nach Süden, Westen oder Osten besitzen
  • Sie durch den Strom vom Dach mehr Unabhängigkeit vom Stromerzeuger wünschen
  • Sie selbst Strom für den Betrieb einer Heizung produzieren wollen
  • Sie den Strom in das öffentliche Netz einspeisen möchten
  • Sie mit Fördermitteln für Photovoltaik und Stromspeicher die Investitionen reduzieren möchten

Elektrische Warmwassersysteme erhitzen Trinkwasser nur dann, wenn es wirklich benötigt wird. Da es nicht zu langen Standzeiten in der Leitung kommt, ist das besonders hygienisch. Zudem ist die Versorgung mit Warmwasser unabhängig von einer zentralen Heizungsanlage möglich. Aufgrund der vergleichsweise hohen Stromkosten lohnen sich die Systeme jedoch vor allem für selten genutzte Räume wie das Gästebad. Elektrische Flächenheizungen eignen sich vor allem für neu gebaute Niedrig- und Passivhäuser. Dort ist der Energiebedarf zum Heizen besonders gering und damit auch die Stromkosten. Der Vorteil hier: eine schnelle Erwärmung des Fliesenbodens im Badezimmer sowie im Küchenbereich. Elektronische Viessmann Durchlauferhitzer und elektrische Flächenheizungen ergänzen in Verbindung mit Wärmepumpen nachhaltig die Systemeffizienz.

 

Elektronische Warmwassersysteme – Eine gute Entscheidung, wenn …

  • Sie Warmwasser in einigen Räumen nur gelegentlich benötigen
  • Sie Wasser unabhängig von der zentralen Heizung erwärmen möchten
  • Sie ein neu gebautes Passiv- oder Niedrigenergiehaus beheizen möchten
  • Sie Wert auf eine schnelle Erwärmung der Räume legen

Die eigenen Modernisierungs- und Einsparmöglichkeiten ermitteln

Eine neue Heizung kann kostenintensiv sein. Doch eine Heizungsmodernisierung spart vor allem langfristig Heizkosten und amortisiert sich daher in der Regel schon nach wenigen Jahren. Zudem tun Sie Gutes für die Umwelt. Wie hoch das Einsparpotenzial sein kann, erfahren Sie mithilfe unseres kostenlosen Gebäude-Energie-Spar-Checks.

Der einzige TÜV-zertifizierte Gebäude-Energie-Spar-Check

Mit dem Viessmann Gebäude-Energie-Spar-Check können die individuellen Modernisierungs- und Einsparmöglichkeiten sicher, einfach und schnell ermittelt werden. Es ist das einzige Programm dieser Art, dessen Berechnung vom TÜV Rheinland zertifiziert ist. So erhalten Sie ein objektives Ergebnis.

Machen Sie jetzt direkt den Quick-Check und lassen Sie sich anschließend von einem Viessmann Partner in Ihrer Nähe beraten.

Erfahren Sie in dem Video, wie Familie Berg ihr Einsparpotenzial mit dem Gebäude-Energie-Spar-Check ermittelt hat.

Förderung und Finanzierung

Die Investitionen für eine moderne Heizung können mit der passenden Förderung reduziert werden. Je nach Heiztechnik bietet die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) unterschiedliche Fördersummen an, die als Kredit oder Zuschuss ausgezahlt werden. Wichtig: Der Antrag auf die staatlichen Fördermittel ist unbedingt noch vor Beginn der Durchführung der Maßnahmen zu stellen. Unter welchen Bedingungen Sie eine Förderung erhalten und wie hoch diese ausfallen kann, erfahren Sie zum Beispiel von einem unserer Viessmann Partner. Bei dem gesamten Prozess der Beantragung steht Ihnen auch gerne der FörderProfi zur Seite.

Bild: © Pra Chid / Shutterstock.com

Tipp für die Finanzierung der Heizung

Viessmann bietet eine Finanzierung der neuen Heizungsanlage zu besonders günstige Konditionen in Kooperation mit der CreditPlus Bank an. Schnell, seriös, komfortabel und unbürokratisch – ob für den Neubau, eine Heizungsmodernisierung oder für Erweiterungen des Heizsystems.

Das Wichtigste im Überblick:

  • ab 3,99 Prozent effektivem Jahreszins
  • Wunschlaufzeiten: 24, 36, 48 oder sogar 120 Monate
  • keine Anzahlung erforderlich
  • keine zusätzlichen Bearbeitungsgebühren

Die Abwicklung des Kreditantrags findet dabei vollständig über Ihren Heizungsbetrieb statt. Das macht die Wege bei Fragen und Anliegen besonders kurz.

Moderne Heizung mieten statt kaufen

Viessmann Wärme bietet Ihnen eine Alternative zum klassischen Heizungskauf. Mit der Mietoption gehört Ihnen die neue Heizung zwar nicht, dafür profitieren Sie von einem Rundum-Sorglos-Paket. Denn Viessmann übernimmt Einbau, Wartung und reibungslosen Betrieb von Gas-Hybridheizung, Wärmepumpe oder Gas-Brennwertgerät in Kombination mit Solarthermie. Sie zahlen eine monatliche Rate und müssen sich um nichts weiter kümmern. Um die vertraglichen Bedingungen auf individuelle Bedürfnisse abzustimmen, stehen drei verschiedene Tarife zur Auswahl.

Komfort steigern mit smarten Lösungen für die Heizung

Neben der passenden Heizungsanlage und entsprechendem Zubehör bietet Viessmann auch Apps zur Heizungssteuerung. So können Sie die gewünschte Temperatur ganz einfach von unterwegs einstellen und kommen in einem bereits warmen Zuhause an. Der Bedienkomfort hat bei Viessmann höchste Priorität. Mit den Apps ViCare und Vitotrol gibt es zwei Anwendungen, mit denen Anlagenbesitzer ihre Heizung ganz bequem über das Internet steuern können. Für eine Fußbodenheizung bietet Vitofloor die optimale Lösung. Möchten Sie sich darüber hinaus über die Viessmann Produkte informieren oder hilfreiche PDFs herunterladen, ist Vitoinfo die richtige App für Sie. Für das perfekte Zusammenspiel aller Systemkomponenten sowie einen zuverlässigen und wirtschaftlichen Betrieb sorgt die Viessmann Vitotronic Regelung.

Erfahrung als Qualitätsgarant

Egal, für welche Heizung Sie sich am Ende entscheiden, Sie haben mit Viessmann in jedem Fall einen starken Partner an Ihrer Seite. Seit mehr als 100 Jahren steht die Marke Viessmann als einer der international führenden Hersteller von Heizungssystemen für Qualität „Made in Germany“. Das Wichtigste für Sie: Unsere Fachbetriebe bieten Ihnen erstklassigen Service und können Ihnen ein komplettes Angebot für alle Energieträger und alle gängigen Heizsysteme unterbreiten.

Mit einer innovativen Viessmann Heizung …

sparen Sie bis zu 40 % Energiekosten
werden Sie unabhängiger von steigenden Strompreisen (z.B. mit Photovoltaik)
erhalten Sie Geld vom Staat (Förderungen)
reduzieren Sie die CO₂-Emissionen um bis zu 50% und schonen so Klima und Umwelt
regeln Sie Ihre moderne Heizung über das Internet
erhalten Sie zehn Jahre Garantie auf den Edelstahl-Wärmetauscher der Brennwertkessel
können Sie sich auf Ihre Heizungsanlage dauerhaft verlassen

Tipps rund um Ihre Viessmann Heizung

Nach dem Kauf einer Viessmann Heizung sollte man die Themen Wartung, Pflege und die richtige Einstellung der Anlage im Auge behalten. Damit langfristig ein reibungsloser Betrieb gewährleistet werden kann, ist es unerlässlich, dass die Heizung regelmäßig durch einen Experten gewartet wird. Dabei sind Häufigkeit und Umfang je nach System und Modell verschieden. Neben Informationen zur Heizungswartung bietet der Viessmann Ratgeber vielfältige Informationen und Tipps rund ums Heizen und Energiesparen:

Weiterführende Informationen

Der direkte Draht zu Experten rund um das Thema Heizung sowie umfassendes Informationsmaterial zu technischen Daten des Viessmann Produktprogramms – nutzen Sie folgende Angebote:

Kontakt

Wünschen Sie fachkundige Unterstützung bei der Entscheidung, welche Heizung die richtige ist, bei der Planung und Umsetzung von Vorhaben oder haben Sie Fragen zu Viessmann Produkten? Zusammen mit unseren Partnerbetrieben helfen wir Ihnen gerne weiter.

Viessmann Niederlassungen in Deutschland

Viessmann Fachpartner vor Ort

Anfrage zu einer bestehenden Heizungsanlage

Anfrage zu einem anderen Thema

Anforderung einer Bedienungsanleitung 

 

Jetzt chatten

Hier erhalten Sie schnelle Hilfe vom Digitalen Viessmann Assistenten

Chat starten
Jetzt Fachpartner werden

Werden Sie Viessmann Partner und profitieren Sie von vielen Vorteilen

Fachpartner werden