Beratung anfordern
Privatkunden Fachkunden

Kesselhauskomponenten

Zum Produktprogramm

Kesselhauskomponenten als kundenorientierte Lösungen der Systemtechnik

Die Viessmann Industriekessel Mittenwalde GmbH bietet Ihren Kunden, ergänzend zu den Wärme- und Dampferzeugern, wirtschaftliche und effiziente Systemlösungen rund um das Kesselhaus. Von der Projektierung, Herstellung bis hin zur Inbetriebnahme und Wartungen während des Betriebes – “Wir begleiten und unterstützen unsere Kunden!”

Mit einer zukunftssicheren Ausstattung wird der Mehrwert jeder Anlage gesteigert und ein langjähriger Betrieb gesichert. Nicht zuletzt sorgen unsere abgestimmten Zubehörpakete oder komplette Systemlösungen, auf Kundenwunsch auch als vorgefertigte Units, für eine hohe Wirtschaftlichkeit und nachhaltige Anlageneffizienz.

Die Leistungen

Bedarfserfassung beim Kunden
Erstellung von Systemvorschlägen sowie Auswahl geeigneter Komponenten
Dimensionierung und Berechnung der Systeme entsprechend den anzuwendenden Regelwerken
Ausarbeitung der technischen Spezifikationen
Angebotserstellung
Projektierung
Auslieferung der Systeme in Einzelkomponente und Modulgruppe bis hin zur vorgefertigten und anschlussfertigen Kompakteinheit
Projektdokumentation
Aufbau- und Inbetriebnahmeassistenz

Produktprogramm

Einsatzbereich

Dampfumformer erzeugen aus Dampf, heißem Wasser oder einem Wärmeträgeröl Sattdampf für ein sekundäres Dampfsystem. Dampfumformer werden vorwiegend zur Erzeugung von Reindampf (Sekundärseite in Edelstahl) eingesetzt, in dem keine gesundheitsschädlichen Stoffe, wie z.B. Hydrazin, enthalten sein dürfen. Beispiele sind: Sterilisationsanlagen, Luftbefeuchter, Trockner, Erhitzer und Pasteurisatoren in der Nahrungsmittelindustrie, etc.

Leistungsbereich

Dampf-/ Reindampfdurchsatz von 100   - 10.000 kg/h bei Betriebsdrücken zwischen 0,5   - 10,0 bar

Werkstoffe

Dampfumformer Primärseite und Sekundärseite in warmfestem Stahl (P265GH), bei Reindampferzeuger Sekundärseite in Edelstahl (1.4404/1.4571)

Lieferform

Vorgefertigte Kompakteinheit einschließlich Isolierung, Schaltschrank, Verdrahtung und abschließender Funktionsprüfung unter Werkstattbedingungen

Einsatzbereich

Die thermische Entgasung ist das wirtschaftlichste und effektivste Verfahren zur Entfernung der im Speisewasser gelösten Gase wie Sauerstoff und Kohlensäure um Korrosionsschäden an den Kesselanlagen zu vermeiden. Sie setzt sich aus den Baugruppen Entgaser und Speisewasserbehälter zusammen. Der Entgaser ist in Form eines Domes direkt auf dem Speisewasserbehälter montiert. Über eine Heizlanze wird das Speisewasser ständig auf Betriebstemperatur gehalten. Hierbei finden der eigentliche Wärmeaustausch und die Entgasung im Dom statt. Zur Verbesserung des Entgasungseffektes kann der Dom mit einer zusätzlichen Nachkocheinrichtung ausgeführt werden. Dadurch werden extrem geringe Restsauerstoffwerte erreicht.

Leistungsbereich

Speisewasserdurchsatz von 100   - 130.000 kg/h / Speisewasserbehälter Inhalt von 740 - 70.000 Liter, zul. Anlagenbetriebsdruck 0,5 bar (HD-Entgasung bis zu 6 bar)+

Werkstoffe

Speisewasserbehälter: Warmfester Stahl (P265GH), Entgaserdom: Edelstahl (1.4301/1.4404/ 1.4571), Armaturen und Ausrüstung (kundenspezifisch, je nach Einsatzort)

Lieferform

In Einzelteilen bzw. vorgefertigten Modulen, Isolierung und Schaltschrank optional

Einsatzbereich

Kondensatsammel- und Rückspeiseanlagen nehmen das Kondensat auf, das ihnen von den Verbrauchern unmittelbar oder über Entspanner zufließt. Von hier aus wird das Kondensat mit einer niveauabhängig gesteuerten Pumpe zum Speisewasserbehälter gefördert.

Leistungsbereich

Behältervolumen von 320   - 55.000 Liter bei Betriebsdrücken von 0,1  - 25 bar

Werkstoffe

Baustahl (S235JRG2), Warmfester Stahl (P265GH), Edelstahl (1.4301/1.4404) Armaturen und Ausrüstung (kundenspezifisch, je nach Einsatzort)

Lieferform

Kompaktanlage anschlussfertig auf einem stabilen Grundrahmen montiert, Isolierung und Schaltschrank optional

Einsatzbereich

Der Entspanner ist ein wärmetechnischer Apparat zur Phasentrennung und Wärmerückgewinnung von heißem Kesselwasser, welches z.B. bei der Absalzung bei Dampferzeugern anfällt. Durch den Entspannungsprozess zurückgewonnenen latente Wärme kann in den Speisewasserkreislauf zurück geführt werden.

Leistungsbereich

Absalzmengen bis zu 15.000 kg/h bei Betriebsdrücken bis zu 27 bar und Betriebstemperaturen bis zu 300°C, Behälterinhalt von 25   - 1.500 Liter

Werkstoffe

Warmfester Stahl (P265GH), Sonderausführung in Edelstahl möglich, Armaturen und Ausrüstung (kundenspezifisch, je nach Einsatzort)

Lieferform

Kompaktanlage mit montierten Armaturen, Isolierung und weitere Ausrüstungskomponenten optional

Einsatzbereich

Mischkühler dienen zum Kühlen heißer Abwässer, die nicht mehr für die Wärmeverwertung genutzt werden können und daher in den Abwasserkanäle geleitet werden sollen.

Leistungsbereich

Behälterinhalt Inhalt von 50   - 8.000 Liter

Werkstoffe

Warmfester Stahl (P265GH), Sonderausführung in Edelstahl möglich, Armaturen und Ausrüstung (kundenspezifisch, je nach Einsatzort)

Lieferform

Vormontierte Kompakteinheit mit Armaturen, Isolierung und Brüdenkondensation optional möglich

Einsatzbereich

Wärmeübergabestation für die Umformung von Dampf auf Warmwasser. Verwendung für die Versorgung von Heizungs- und Trinkwassersystemen, sowie die Versorgung von industriellen Prozessen. Automatische Regelung der Vorlauftemperatur mit Begrenzung der Kondensattemperatur für die optimale Ausnutzung der Kondensationswärme des Dampfes und der sensiblen Wärme aus dem Kondensat.

  • Regelungsvariante I : Konstantregelung der Vorlauftemperatur
  • Regelungsvariante II : Außentemperaturabhängige Regelung der Vorlauftemperatur

Leistungsbereich

Wärmeleistung von 100   - 3.000 kW

Werkstoffe

Rohrwerkstoffe aus Stahl, Rohrbündel des Wärmetauschers aus korrosionsbeständigem Edelstahl. Keine Buntmetalle im Primär- und Sekundärkreis!

Lieferform

Anschlussfertige Kompaktanlage auf einem stabilen Grundrahmen montiert

Einsatzbereich

Heißdampfkühler (Wasserbadumformer) werden dort eingesetzt, wo nur überhitzter Dampf zur Verfügung steht, aus verfahrenstechnischen Gründen aber Sattdampf erforderlich ist, z.B. für Heizanlagen, für das Beheizen von Trockenwalzen in der Papierindustrie, für den Betrieb von Dampfbefeuchtungsanlagen. Im Heißdampfkühler wird Heißdampf in eine Wasservorlage eingeleitet, wobei er seine Überhitzungswärme abgibt und ein Teil der Wasservorlage verdampft. Der aufsteigende Sattdampf erreicht eine Dampfqualität mit einer Restfeuchte von um die 2%.

Leistungsbereich

Sattdampfdurchsatz von 100   - 25.000 kg/h bei Betriebsdrücken von 0,5   - 25 bar und Betriebstemperaturen bis zu 400°C

Werkstoffe

Warmfester Stahl (P265GH/P365GH/P355NH/16Mo3)

Lieferform

Anschlussfertige Kompaktanlage auf einem stabilen Grundrahmen montiert, Schaltschrank optional

Einsatzbereich

Dampfverteiler dienen zur Verteilung und Regulierung des erzeugten Dampf-Massenstroms auf die jeweiligen Verbraucher. Ferner wird im Verteiler Restfeuchte abgeschieden und entwässert.

Leistungsbereich

Behälterinhalt von 15   - 1.500 Liter

Werkstoffe

Baustahl (S235JRG2), Warmfester Stahl (P265GH), Edelstahl (1.4301/1.4404)

Lieferform

Verteiler mit einer auftragsbezogenen Anzahl von Rohrabgängen bzw. vorgefertigte Moduleinheit, einschließlich Isolierung sowie Absperr-, Rückschlag- und Kondensatableitarmaturen.

Einsatzbereich

Die Reduzierstation dient zur Reduzierung des Dampfdruckes auf ein niederes Dampfnetz, um die verschiedenen Verbraucher mit dem nötigen Dampfdruck zu versorgen.

Leistungsbereich

An kundenspezifischen Bedarf angepasst, bis 300°C

Werkstoffe

Stahl (P235GH / P250GH / P265GH), Edelstahl (1.4301 / 1.4404 / 1.4571)

Lieferform

Reduzierstation mit auftragsbezogenen Armaturen und Regelventilen bzw. vorgefertigter Moduleinheit, einschließlich Sicherheitskomponenten und Messinstrumenten.

Jetzt kontaktieren

Hier erhalten Sie schnelle Hilfe vom Digitalen Viessmann Assistenten

Chat starten
Jetzt Fachpartner werden

Werden Sie Viessmann Partner und profitieren Sie von vielen Vorteilen

Fachpartner werden