Photovoltaikanlage kaufen: Hilfreiche Tipps

Den eigenen Strombedarf selbst decken, Kosten sparen und die Umwelt schonen: All das ist möglich, wenn Hausbesitzer eine Viessmann Photovoltaikanlage kaufen. Damit die Technik wirtschaftlich und zuverlässig arbeitet, sind allerdings einige Punkte zu beachten. So kommt es neben der richtigen Planung auch auf eine hohe Produkt- und Ausführungsqualität an. Mit unseren Tipps sorgen Hausbesitzer für maximale Unabhängigkeit und Wirtschaftlichkeit, wenn sie eine Photovoltaikanlage kaufen.


Diese Voraussetzungen sollten Hausbesitzer erfüllen

Solarstromanlagen wie die Vitovolt 300 Photovoltaik-Pakete von Viessmann wandeln Sonnenlicht in elektrische Energie um. Einmal installiert, ist der Strom dann kostenlos nutzbar. Damit das wirtschaftlich funktioniert, muss die Technik hohe Erträge einfahren. Wer eine Photovoltaikanlage kaufen möchte, sollte daher zusammen mit einem unserer Fachpartner prüfen, ob das eigene Dach geeignet ist.


Die Matrix zeigt exemplarisch das geeignete Paket für die verfügbare Dachfläche.

Ausrichtung, Neigung und Verschattung der Dachflächen

Süddächer ohne Verschattung sind optimal. Mit einer Neigung von 30 bis 40 Grad treffen die Sonnenstrahlen dabei ideal auf die Vitovolt 300 Solarmodule auf, sodass die Zellen viel Strom gewinnen. Ist die Neigung günstig, die Ausrichtung aber nach Osten oder Westen verschoben, fällt der Ertrag im Durchschnitt um zehn bis 20 Prozent geringer aus. Wer die Einbußen ausgleichen möchte, muss eine größere Photovoltaikanlage kaufen. Welche Leistung auf dem eigenen Dach möglich ist, zeigt die Viessmann-Flächenmatrix. Dabei geben Interessenten Breite und Höhe der Dachfläche an und erhalten schnell eine Aussage darüber, wie viele Module sich installieren lassen.

Abbildung: Die Matrix zeigt exemplarisch das geeignete Paket für die verfügbare Dachfläche. Im Schnittpunkt von Dachhöhe und Dachbreite ergibt sich das geeignete Paket.

Photovoltaik kaufen und Tragfähigkeit des Daches prüfen

Mit den Solarmodulen kommt viel Gewicht auf das Dach. Ein Statiker stellt schnell fest, ob dieses die Technik auch tragen kann. Sind Sanierungsarbeiten an der Dachkonstruktion erforderlich, können Hausbesitzer diese mit einem Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) finanzieren. Die Fördermittel gibt es für alle, die eine neue Photovoltaikanlage kaufen.


Eine Photovoltaikanlage von Viessmann kaufen: Was soll sie leisten?

Das Bild zeigt ein Beratungsgespräch, bevor eine Photovoltaikanlage gekauft wird.

Die Funktionsweise der Photovoltaik ist einfach: Solarzellen fangen das Licht der Sonne auf und wandeln es mithilfe des photoelektrischen Effekts in elektrische Energie um. Soll die Anlage wirtschaftlich arbeiten, kommt es dabei auf ein optimales Kosten-Nutzen-Verhältnis an. Das heißt: Wie groß sollte eine Anlage sein, um möglichst geringe Investitionen zu verursachen, aber hohe Einsparungen zu ermöglichen?


Richtwerte für die Auslegung in Wohnhäusern

Die Auswahl der passenden Photovoltaik-Anlage erfolgt bei den Vitovolt 300 Paketen von Viessmann besonders einfach anhand weniger Fragen. Welche Anlage Hausbesitzer kaufen müssen, hängt dabei von der Anzahl der im Haushalt lebenden Personen und dem gewünschten Einsatz der Technik ab. So sind mehr Solarmodule erforderlich, wenn die Photovoltaik auch eine Wärmepumpe mit Strom versorgen soll. Die folgende Tabelle zeigt überschlägige Richtwerte.

Personen im Haushalt Durchschnittlicher Stromverbrauch pro Jahr nur Photovoltaik Photovoltaik und Wärmepumpe Photovoltaik und Brennstoffzelle
2 bis ca. 3.000 kWh XS S XS
3 bis ca. 3.500 kWh S M XS
4 bis ca. 4.500 kWh M L XS
5 bis 6.000 kWh L XL S
ab 5 bis 6.500 kWh XL XXL S
ab 5 ab 6.500 kWh XXL XXL S

Ein Viessmann Stromspeicher-System zur Photovoltaik kaufen

Photovoltaik kaufen und Strom in das öffentliche Netz einspeisen. So lautete die Devise, als es noch hohe Einspeisevergütungen vom Staat gab. Da diese immer weiter sinken, ist es inzwischen lukrativer, viel Strom im eigenen Haus zu verbrauchen. Denn dann müssen Hausbesitzer weniger Energie vom Versorger beziehen und sparen rund 29 Cent pro Kilowattstunde. Damit das funktioniert, ist auch ein Viessmann Stromspeicher-System wie der Vitocharge zur Photovoltaikanlage hinzu zu kaufen. Dieser hält den am Tage erzeugten Solarstrom bis in die Nacht vor und hebt die Eigenverbrauchsrate deutlich an.


Qualität von Technik, Planung und Ausführung

Wichtig für einen wirtschaftlichen und zuverlässigen Betrieb ist eine hohe Qualität. Neben leistungsfähigen Modulen kommt es dabei auch auf eine fachgerechte Planung und Installation der Komponenten an. Während Verbraucher die Qualität der Viessmann Solarmodule an der hohen kWp-Leistung erkennen, sollten sie mit Planung und Montage unsere Fachexperten beauftragen.


Photovoltaikanlage kaufen und Förderung nutzen

Vom Staat und einigen Bundesländern gibt es heute attraktive Programme zur Photovoltaik-Förderung. So bekommen Hausbesitzer zinsgünstige Darlehen aus dem KfW-Programm 270, um Anschaffung und Installation der Photovoltaik-Pakete von Viessmann zu finanzieren. Bundesländer wie Sachsen, Thüringen, Baden-Württemberg oder Nordrhein-Westfalen vergeben zusätzlich hohe Zuschüsse, wenn Verbraucher einen Stromspeicher zur Photovoltaikanlage kaufen. Einmal in Betrieb gibt es außerdem 20 Jahre lang eine feste Vergütung, für den ins öffentliche Netz eingespeisten Strom. Wichtig ist, dass Hausbesitzer die Fördermittel beantragen, bevor sie die Photovoltaik kaufen und einbauen lassen.