Beratung anfordern
Privatkunden Fachkunden
Industrie
Kommunen
Luft- und Erdwärme

ZBW Berufskolleg Duisburg

Das neue Zentrum für Berufliche Bildung und Weiterbildung (ZBW) im Duisburger Stadtteil Neudorf auf dem vormals brachliegenden Carstanjen-Gelände wurde im Rahmen eines ÖPP-Projektes (öffentlich-private Partnerschaft) umgesetzt. Umgeben ist es von drei prominenten Gebäuden des Stararchitekten Norman Foster. Dennoch braucht sich der Neubau nicht zu verstecken, denn er fügt sich gut in die Umgebung ein.

Das neue Zentrum für Berufliche Bildung und Weiterbildung (ZBW) im Duisburger Stadtteil Neudorf auf dem vormals brachliegenden Carstanjen-Gelände

Das neue Berufskolleg mit fast 56.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche wird von einem Park eingefasst. Die drei zusammengelegten Schulen, bestehend aus dem technischen Friedrich-Albert-Lange-Berufskolleg, dem kaufmännischen Berufskolleg Mitte und dem Weiterbildungskolleg der Stadt Duisburg, bilden ein gelungenes Ensemble. Durch die gemeinsame Nutzung können laut Bildungsdezernenten der Stadt Duisburg Synergien der unterschiedlichen Querschnittsbereiche entwickelt werden, um junge Menschen für die Anforderungen des Arbeitsmarktes entsprechend zu qualifizieren.

Energiekonzept und Wärmeversorgung

Mit der Nutzung der oberflächennahen Erdwärme überzeugt das Zentrum für Berufliche Bildung und Weiterbildung Duisburg-Mitte (ZBW) nicht nur in architektonischer und funktionaler Hinsicht, sondern ist auch nach ökologischen Aspekten ein Vorzeigeprojekt. Laut des Bundesverbandes Wärmepumpe e.V. (BWP) erreicht das Gebäude in einem Ranking der zehn größten Erdwärmeanlagen den 1. Platz. Die monovalente Wärmepumpenanlage von Viessmann wurde eigens für das ÖPP-Projekt Berufskolleg Duisburg konzipiert, um den besonderen Ansprüchen gerecht zu werden. Der Kältebedarf für die Gebäudekühlung wird von dieser Anlage ebenfalls zu 100 Prozent gedeckt.

Mit 21.600 Bohrmetern ist die Anlage eine der größten in diesem Bereich. Sie verteilen sich auf 180 Erdwärmesonden, die in 12 Sondenfeldern à 15 Sonden mit einer durchschnittlichen Tiefe von 135 Metern verarbeitet wurden. Die Sondenfelder werden derart intelligent gesteuert, dass im Laufe der Heiz- und Kühlperioden diese abwechselnd als Wärmequelle, Quelle für natürliches Kühlen und Wärmesenke benutzt werden können. So arbeitet die Großwärmepumpe KWT von Viessmann mit drei getrennten Maschinen mit einer Heizleistung von 1.060 kW, einer Kälteleistung von 1.050 kW und mit einer Warmwasserleistung von 155 kW.

Die Arbeitszahl einer Wärmepumpe bezeichnet das Verhältnis zwischen erzeugter Energie in Form von Heizarbeit und der dazu eingesetzten elektrischen Arbeit (beides in kWh). Bei dieser Anlage ist die Arbeitszahl mit deutlich > 4 abgeschätzt. Dies ist vor allem vor dem Hintergrund zu sehen, dass die Kälteerzeugung mit einer ÜberschussWärmeabfuhr ins Erdreich (< 30°C) mit einer Arbeitszahl > 6 zu realisieren sein wird.

Die Warmwasserbereitung wird mit der kleinsten der drei Wärmepumpen erzeugt. Überschüssige Wärme aus dem Gebäude (selbst im Winter herrscht eine begrenzte Kühllast) wird als Wärmequelle genutzt, die über Hubkolbenverdichter mit dem Kältemittel R134a Temperaturen erzeugt, welche die Brauchwassertemperatur oberhalb von 60°C hält.

Passend zur zukunftsweisenden Haustechnik befinden sich im gesamten Gebäude keine Heizkörper, sondern sogenannte „Energieböden“, die für entsprechende Temperaturen in den Räumen sorgen. Die Wahl der oberflächennahen Erdwärmenutzung ist gegenüber der Tiefengeothermie mit wesentlich geringeren Kosten anzusetzen und die Einsparungen von CO2, sowie Heiz- und Kühlenergiekosten sind unschlagbar. Dabei spielt laut Aussage von Marek Miara vom Fraunhofer Institut das Monitoring der Anlage – die laufende Dokumentation der Energiedaten – eine besondere Rolle, „weil sie etwas über den Markt sagen, über die reale Effizienz und Verbesserungspotenziale“.

Weitere Referenzen

Gewerbe
Kommunen
Luft- und Erdwärme

Blauhaus in Mönchengladbach

Das Blauhaus entstand in Kooperation von ortsansässigem Energie- und Wasserversorger (NEW) und der Hochschule Niederrhein. Absoluter Hingucker: die spektakuläre Fassade aus blau schimmernden Photovoltaik- und Glasmodulen.

Mehr lesen
Wohngebäude
Luft- und Erdwärme

Einfamilienhaus Baiersbronn

Ein Einfamilienhaus in Baiersbronn mit Einliegerwohnung wurde durch den Einsatz hocheffizienter Technik zum "Plusenergiegebäude". Heizung und Kühlung des Neubaus erfolgen mittels Wärmepumpe und Eisspeicher.

Mehr lesen
Kommunen
Biomasse

Biomasse-Containeranlage Schweinfurt

Eine Unterbringung für 200 Geflüchtete mit Wärme versorgen - Viessmann hatte eine schnelle Lösung parat. Oben Pelletslager, unten Heizzentrale: Biomasse im Container – so wird Platz gespart und leistungsstark Wärme erzeugt.

Mehr lesen
Kommunen
Biomasse

Biomasseheizwerk Markt Schwaben

Am 4. Juli 2007 wurde das E.ON-Biomasse-Heizwerk in Markt Schwaben in Betrieb genommen. Rund 60 Wohn- und Geschäftsgebäude in Markt Schwaben werden nun mit Fernwärme versorgt. Dabei wurde das Fernwärmenetz von Erdgas auf Biomasse umgestellt - ein Vorteil für die Umwelt und die regionale Forstwirtschaft.

Mehr lesen
Gewerbe
Kommunen
Gas

ASB Seniorenzentrum Oberhausen

Der Arbeiter-Samariter-Bund setzt in einer neuen Altenpflegeeinrichtung in Oberhausen auf hocheffiziente und umweltschonende Wärmeversorgung: Ein erdgasbetriebenes Blockheizkraftwerk (BHKW), eine Solarfläche und ein Spitzenlastbrennwertkessel liefern Energie für die Anlage mit 64 Betten.

Mehr lesen
Gewerbe
Luft- und Erdwärme
Sonnenenergie

Leitec Gebäudetechnik GmbH Heiligenstadt

Die leitec® Gebäudetechnik GmbH versteht sich als energiebewusstes Unternehmen. Der Einsatz erneuerbarer Energien zur Schonung von Ressourcen und Umwelt ist Unternehmensphilosophie. Diese spiegelt sich im neuen Betriebsgebäude mit außergewöhnlichem Energiekonzept wider: Die von leitec® entwickelte Energietechnik wird in Zukunft mehr Energie produzieren als das Gebäude benötigt.

Mehr lesen
Jetzt kontaktieren

Hier erhalten Sie schnelle Hilfe vom Digitalen Viessmann Assistenten

Chat starten
Jetzt Fachpartner werden

Werden Sie Viessmann Partner und profitieren Sie von vielen Vorteilen

Fachpartner werden