Beratung anfordern
Privatkunden Fachkunden
Kommunen
Biomasse

Biomasse-Containeranlage Schweinfurt

Eine Unterbringung für 200 Geflüchtete mit Wärme versorgen - Viessmann hatte eine schnelle Lösung parat. Oben Pelletslager, unten Heizzentrale: Biomasse im Container – so wird Platz gespart und leistungsstark Wärme erzeugt.

Die Gasversorgung Unterfranken GmbH (gasuf) musste schnell handeln, als sie den Auftrag erhielt, drei Gebäude der ehemaligen Conn Baracks in Schweinfurt mit Wärme zu versorgen. Dort wohnen inzwischen 200 Menschen, die durch Flucht aus ihrer Heimat alles verloren hatten. Die zweigeschossigen Gebäude waren in gutem Zustand, lediglich die alte Heizung konnte nicht genutzt werden.

Wärme aus dem Container

Eine schnelle und unkomplizierte Lösung hatte in dieser Situation Viessmann parat: Innerhalb von nur vier Wochen wurde die neue Heizzentrale in zwei Stahlbeton-Containern komplett vormontiert per Tieflader geliefert.

Vorher musste nur ein Betonfundament gegossen und die Rohrleitungen für Vor- und Rücklauf zwischen Energiezentrale und Unterkünften verlegt werden. Die Inbetriebnahme machte der Technischen Dienst von Viessmann, nachdem die ebenfalls mitgelieferte Abgasanlage installiert war. Ein Heizwasser-Pufferspeicher mit 10.000 Litern gewährleistet nun eine komfortable Wärmeversorgung.

Neben der hier verwendeten, weiß gestrichenen Containern aus Stahlbeton können auch Standard-Container aus Stahl eingesetzt und den optischen Anforderungen der Kunden angepasst werden.

Umweltbewusst mit Biomasse heizen

Der Biomassekessel Vitoflex 300-RF heizt die Liegenschaft mit Holzpellets. Der auf dem Heizcontainer aufgesetzte Lagercontainer fasst 18 Tonnen Pellets. Eine Förderschnecke und die Schwerkraft sorgen für das problemlose Nachfüllen der umweltschonenden Feuerung. Die anfallende Asche wird automatisch in eine staubdichte Tonne geleitet, die je nach Heizlast nur alle sechs bis acht Wochen geleert werden muss.

Besonders flexibel ist der Vitoflex 300-RF durch den rückseitigen Anschluss eines separaten Ölbrenners. Dafür wurde ebenfalls im Container ein 1.000-Liter-Heizöltank installiert.

Die ideale Lösung für Contractoren

Für den Betrieb der Anlage ist die gasuf als Contractor verantwortlich: Abgerechnet wird die tatsächlich verbrauchte Energie. Wird die Anlage nicht mehr benötigt, ist sie schnell abgebaut und kann an anderer Stelle wieder verwendet werden.

Matthias Förster, Vertriebsleiter Wärme

„Vor diesem Projekt haben wir bereits sehr gute Erfahrungen mit Hackschnitzelanlagen gemacht. Die Containerlösung mit Pellets hat uns überzeugt, zumal die Heiztechnik optimal an die Anforderungen für diesen Einsatz angepasst werden konnte. Ein weiterer Vorteil war die kurze Planungs- und Lieferzeit. Die Inbetriebnahme konnte nach nur vier Wochen erfolgen.“

Holzheizsystem mit hohem Wirkungsgrad

Ein idealer Holzheizkessel für Containerlösungen ist der Vitoflex 300-RF. Es ist ein automatischer Festbrennstoffkessel für Holzpellets, Holzhackschnitzel und Holzspäne mit einem maximalen Wassergehalt von 35 Prozent. Eine Einschubschnecke führt den Brennstoff kontinuierlich auf einen bewegten Rost und wird dort vergast. Die aufsteigenden Brenngase werden von einem Rotationsgebläse mit Luft vermischt und optimal mit einem hohen Wirkungsgrad verbrannt.

Energiesysteme im Container

Neben der Ausrüstung eines Containers mit reinen Wärmeerzeugern für Biomasse, Erd-/Biogas oder Heizöl bietet Viessmann auch wirtschaftliche Lösungen zur gleichzeitigen Wärme- und Stromerzeugung mittels Blockheizkraftwerk. Die leistungsstarken und schlüsselfertigen Containerlösungen zeichnen sich durch eine kurze Installationszeit aus. Sie können auch mit regenerativen Energieträgern wie Biogas betrieben werden. 

Vorteile von Containeranlagen

  • Einfache Bereitstellung eines Energiesystems für Gewerbe und Industrie
  • Effiziente Lösung für Quartierskonzepte 
  • Ideal für eine zeitlich begrenzte Wärmeversorgung, z. B. während einer Heizungsmodernisierung 
  • Kostengünstigere Lösung als eine hausinterne Anlage 
  • Schallentkopplung durch externe Aufstellung 
  • Schlüsselfertige Lieferung und schnelle Anbindung an das Wärmenetz 
  • Einfache Anlieferung des Brennmaterials bei Biomassekessel 

Weitere Referenzen

Gewerbe
Biomasse
Gas
Öl

Badeparadies Titisee Schwarzwald

Der gesamte Wellnessbereich des Badeparadies in Titisee tritt als leichter, transparenter Baukörper in Erscheinung, der der darunter verborgenen Palmenoase quasi nur als Klimahülle dient. Durch den Einsatz von effizient genutzter Energie und die Verwendung von Holz als regenerativ nachwachsendem Rohstoff, wird die benötigte Wärme CO2-neutral bereitgestellt.

Mehr lesen
Gewerbe
Kommunen
Luft- und Erdwärme

Blauhaus in Mönchengladbach

Das Blauhaus entstand in Kooperation von ortsansässigem Energie- und Wasserversorger (NEW) und der Hochschule Niederrhein. Absoluter Hingucker: die spektakuläre Fassade aus blau schimmernden Photovoltaik- und Glasmodulen.

Mehr lesen
Kommunen
Biomasse

Biomasseheizwerk Markt Schwaben

Am 4. Juli 2007 wurde das E.ON-Biomasse-Heizwerk in Markt Schwaben in Betrieb genommen. Rund 60 Wohn- und Geschäftsgebäude in Markt Schwaben werden nun mit Fernwärme versorgt. Dabei wurde das Fernwärmenetz von Erdgas auf Biomasse umgestellt - ein Vorteil für die Umwelt und die regionale Forstwirtschaft.

Mehr lesen
Gewerbe
Industrie
Kommunen
Luft- und Erdwärme

Erftverband Bergheim

Ein neuartiger Wärmetauscher revolutioniert Geothermie aus Grundwasser im Tagebau: Wärmepumpen von Viessmann tragen zu einer Heizkostenersparnis von 58 000 Euro pro Jahr bei. Der Erftverband Bergheim nutzt hierbei Heizwärme aus Sümpfungswasser.

Mehr lesen
Gewerbe
Kommunen
Gas

ASB Seniorenzentrum Oberhausen

Der Arbeiter-Samariter-Bund setzt in einer neuen Altenpflegeeinrichtung in Oberhausen auf hocheffiziente und umweltschonende Wärmeversorgung: Ein erdgasbetriebenes Blockheizkraftwerk (BHKW), eine Solarfläche und ein Spitzenlastbrennwertkessel liefern Energie für die Anlage mit 64 Betten.

Mehr lesen
Kommunen
Gas

Hamburg Mümmelmannsberg

Hamburg-Mümmelmannsberg: In der Wohnsiedlung im Osten Hamburgs werden mehr als 18.000 Menschen mit Wärme versorgt. Bei der Modernisierung des Heizkraftswerks mit Großkesseln und Abgaswärmetauschern standen hohe Effizienz und CO₂-Einsparung im Vordergrund.

Mehr lesen
Jetzt kontaktieren

Hier erhalten Sie schnelle Hilfe vom Digitalen Viessmann Assistenten

Chat starten
Jetzt Fachpartner werden

Werden Sie Viessmann Partner und profitieren Sie von vielen Vorteilen

Fachpartner werden