Viessmann Wärme - Preisübersicht

Viessmann Wärme ist die neue, äußerst bequeme Art, einen Wärmeerzeuger zu finanzieren. Anstelle des klassischen Kesselkaufs wird die neue Heizung auf Raten abbezahlt. Wie das im Detail aussieht, wird auf der Seite “Viessmann Wärme” ausführlich erklärt. Feststeht: Die Laufzeit hängt dabei vom Leistungsspektrum des Wärmepakets ab und liegt zwischen zwei und zehn Jahren. Auch die monatlich zu begleichende Rate richtet sich primär nach der ausgesuchten Variante. Zur Auswahl stehen dabei folgende Wärmepakete:

● Viessmann Wärme Basic
● Viessmann Wärme Flex
● Viessmann Wärme Green+

Viessmann Wärme Basic heißt die günstigste Variante, die ab 72 Euro monatlich erhältlich ist. Die Vertragslaufzeit beträgt mindestens zwei Jahre. Die nächste Stufe heißt Viessmann Wärme Flex und ist ab 77 Euro monatlich erhältlich. Der Unterschied zum ersten Wärmepaket besteht in der Brennstofflieferung. Vertragsteilnehmer müssen nicht mehr selbst Gas oder Öl bestellen. Sie erhalten stattdessen das Gas oder Öl direkt geliefert. Die Vertragslaufzeit beträgt mindestens zehn Jahre. Die dritte Variante heißt Viessmann Wärme Green+ und ist ab 95 Euro monatlich erhältlich. Neben der Ökogaslieferung und dem Vollservice wie Wartung, Reparatur und Garantie ist auf Wunsch eine Einzelraumsteuerung Bestandteil des Wärmepakets. Über die Einzelraumsteuerung wibutler (Smarthome Server) kann die Heizung individuell je Raum mit dem Smartphone gesteuert werden. Wibutler pro ermittelt dabei den genauen Wärmebedarf für einzelne Räume und überträgt diese Informationen an die Heizkörperstellantriebe oder Fußbodenheizungsregler. Die Vertragslaufzeit für Viessmann Wärme Green+ beträgt auch hier mindestens zehn Jahre. 

viessmann-waerme-nio.png


Einflussfaktoren auf den Viessmann Wärme Preis

Unabhängig vom Wärmepaket gibt es feste Faktoren, die in die Berechnung der monatlichen Rate einfließen. Diese entstehen immer, wenn man einen neuen Wärmeerzeuger betreibt, also unabhängig davon, ob der Wärmeerzeuger gekauft oder gemietet wird. Zu den Faktoren gehören:

●  Heizsystem
●     Wartung
●  Reparatur
●  Schornsteinfeger
●  Kapitaldienst
●  Grundpreis Gas/Öl
●  Arbeitspreis Gas/Öl

Wichtig sind zudem der geschätzte Verbrauch von Gas, Öl oder Strom eines Jahres und der durchschnittliche Gas- bzw. Heizölpreis pro kWh.

Das Heizsystem

Den größten Kostenfaktor stellt das Heizsystem selbst dar. Bei Viessmann Wärme wird ein Brennwertgerät oder eine Wärmepumpe eingebaut. Den exakten Preis erhalten Sie von Ihrem Fachpartner, der das Gerät installiert, in Betrieb nimmt und es über die gesamte Vertragslaufzeit wartet. Als Bestandteil des Heizsystem kann, wie oben erwähnt, auch raumweise Heizungsregelung über wibutler im Paket Green+ zugebucht werden. Dabei bietet wibutler eine ganzheitliche Hausautomationslösung und verbindet Viessmann Cloud und Wärmeerzeuger. Auf diese Weise können Sie via Internet Ihre Heizung steuern und haben immer die optimale Wärmeverteilung im Blick. Zum besseren Verständnis wird der Preis für das Heizsystem an dieser Stelle mit 5.950 Euro brutto für ein Viessmann Gasheizgerät angegeben. Im Folgenden beziehen sich die Angaben zu den Kosten auf dieses Beispiel-Modell.

Die Wartung

Damit der neue Wärmeerzeuger über die Jahre hinweg effizient und sicher arbeitet, ist eine regelmäßige Wartung durch den Fachpartner unabdingbar. Die durchschnittlichen Wartungskosten für einen Wärmeerzeuger betragen etwa 19 Euro pro Monat.

Die Reparatur

Eine Wärmeerzeuger arbeitet im Normalfall mehrere Monate im Jahr - und das durchgehend. Dabei sind Verschleißerscheinungen nicht zu vermeiden. Dank der hohen Qualität der verwendeten Materialien fallen die Reparaturkosten sehr gering aus. Im Schnitt liegen sie bei 8 Euro pro Monat.

Der Schornsteinfeger

Ein Schornsteinfeger überprüft in einem bestimmten Zeitintervall, ob der Wärmeerzeuger weiterhin sauber arbeitet und möglichst wenig Emissionen produziert. Die durchschnittlich dabei entstehenden Kosten betragen etwa 3 Euro pro Monat.

Der Kapitaldienst

In die Berechnung der monatlichen Rate für ein Viessmann Wärmepaket fließen auch die Kosten für den sogenannten Kapitaldienst. Dieser beschreibt Folgendes: Der neue Wärmeerzeuger wird mit einem Kredit finanziert, dessen Zinssatz bei 3,5 Prozent liegt. Bei einem Kaufpreis von 5.950 Euro (siehe oben) sind das 17 Euro pro Monat.

Der Grundpreis

Wer Kunde in der Gasgrundversorgung seiner Stadtwerke ist, muss jährlich den sogenannten Grundpreis zahlen. Dieser setzt sich unter anderem aus den Kosten für die einmalige Abrechnung der Gaslieferung zusammen. Im Schnitt beträgt der Grundpreis für Gas 16 Euro pro Monat.

Der Arbeitspreis

Der Arbeitspreis ist der Preis für das bezogene Gas (tatsächlicher Verbrauch) innerhalb eines Jahres. Bei einem durchschnittlichen Gasverbrauch von 21.250 kWh und einem durchschnittlichen Gaspreis von 7,14 Cent pro kWh sind es 126 Euro pro Monat. Für den Tarif Wärme Flex ist ein geringerer Gaspreis möglich, wodurch die tatsächlichen Gesamtkosten über die Laufzeit von zehn Jahren nach unten korrigiert werden können.


Die Wärmepakete im Vergleich

Die Wärmepakete im Vergleich

*Mit dem Smarthome Server von wibutler