Heizsysteme, Industriesysteme, Kühlsysteme – Viessmann ist Ihr Lösungsanbieter in allen Anwendungsbereichen

Die Viessmann Group ist einer der international führenden Hersteller von Heiz-, Industrie- und Kühlsystemen. Das Viessmann Komplettangebot bietet individuelle Lösungen mit effizienten Systemen und Leistungen von 1,5 bis 120.000 Kilowatt für alle Anwendungsbereiche und alle Energieträger.

Heizsysteme

Heizsysteme

Um den Modernisierungsstau im Wärmemarkt aufzulösen, benötigen wir das gesamte zur Verfügung stehende technologische Spektrum. Was sinnvollerweise einzusetzen ist, hängt vom Einzelfall ab – von der benötigten Leistung, vom zur Verfügung stehenden Energieträger und letztlich auch von den individuellen Ansprüchen des Anlagenbetreibers.

Öl- und Gas-Brennwerttechnik

Öl und Gas: hohes Einsparpotenzial und „grüne Perspektive“

Rund 65 Prozent der rund 20 Millionen Heizungsanlagen in Deutschland werden mit Gas betrieben, 30 Prozent mit Öl. Das heißt: Die fossilen Energieträger werden noch auf lange Zeit eine wichtige Rolle spielen. Begrenzte Reichweiten und die mit der Verbrennung von Öl und Gas einhergehenden CO2-Emissionen erfordern nicht nur einen möglichst sparsamen Umgang mit diesen natürlichen Ressourcen, sondern auch eine „grüne Perspektive“ in Form höherer biogener Anteile. Mit ihrem hohen Einsparpotenzial und den niedrigen Gesamtinvestitionen bietet sich die Brennwerttechnik als wirtschaftlichste Lösung an. Durch den Einsatz eines modernen, effizienten Öl- oder Gaskessels kann der Verbrauch gegenüber einer veralteten Heizungsanlage um bis zu 30 Prozent gesenkt werden.


Brennstoffzellen-Modul

Besonders effizient – die Kraft-Wärme-Kopplung

Die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist eine Effizienztechnologie mit besonders großem Potenzial, da bei ihr die mit der Stromerzeugung anfallende Wärme sinnvoll genutzt wird. Gegenüber der herkömmlichen getrennten Strom- und Wärmeerzeugung (Strom aus zentralem Kraftwerk, Wärme aus der Heizzentrale bzw. dem Heizungskeller) reduzieren erdgasbetriebene KWK-Systeme den Primärenergieverbrauch um etwa ein Drittel und die CO2-Emissionen um mehr als 50 Prozent.

Eine wichtige Voraussetzung für den wirtschaftlichen Betrieb von KWK-Systemen sind möglichst lange Laufzeiten. Aus diesem Grund wurden Blockheizkraftwerke bislang vorwiegend in Objekten mit einem hohen, ganzjährigen Strom- und Wärmebedarf eingesetzt – zum Beispiel in Krankenhäusern, Gewerbe- oder Industriebetrieben.

Für den Einsatz in Ein- und Zweifamilienhaus-Neubauten sowie in sanierten Bestandsgebäuden mit geringem Wärmebedarf bieten sich Systeme auf Basis der Brennstoffzellentechnologie an.


Holzpellets

Biomasse: CO2-neutrale, komfortable Wärme

Den mit 70 Prozent größten Anteil an den Erneuerbaren Energien hat Biomasse – und das aus gutem Grund: Scheitholz und Pellets zum Beispiel müssen nicht importiert werden, sind ganzjährig verfügbar, lassen sich leicht lagern und verbrennen CO2-neutral. Moderne Biomassekessel eignen sich nicht nur zur komfortablen zentralen Beheizung von Gebäuden und zur Trinkwassererwärmung, sondern auch für den Einsatz in der Industrie und im produzierenden Gewerbe. In puncto Komfort und Bedienerfreundlichkeit entsprechen diese Wärmeerzeuger in etwa einem Öl-/Gasheizsystem.


Luft- und Erdwärme

Luft- und Erdwärme: kostenlos und umweltfreundlich

Mit ihren herausragenden Leistungsmerkmalen bieten sich Wärmepumpen nicht nur für den Neubau und die Modernisierung von Wohngebäuden an, sondern können auch für gewerbliche Anwendungen genutzt werden. Neben der Wärme aus der Außenluft, dem Erdreich oder einem Eisspeichersystem kann Abwärme aus industriellen Prozessen als Energiequelle genutzt werden. Vergleichsweise niedrige Betriebskosten, Umweltschutzaspekte sowie die Unabhängigkeit von Öl und Gas sprechen für den Einsatz dieser bewährten Technologie. Eine besonders innovative Lösung sind Hybridsysteme mit integriertem Wärmepumpenmodul, die anstelle eines veralteten Öl- oder Gaskessels eingesetzt werden können. Das gilt auch für Gas-Adsorptionsheizgeräte, die sich als Kombination aus Brennwertgerät und gasbetriebener Adsorptionswärmepumpe durch einen gegenüber der Heizwerttechnik rund 40 Prozent niedrigeren Brennstoffverbrauch auszeichnen.


Sonnenenergie

Sonnenenergie – die ideale Ergänzung

Eine thermische Solaranlage zur Warmwasserbereitung oder zur Heizungsunterstützung lohnt sich auch in Verbindung mit einer konventionellen Wärmepumpe oder einem Brennwertkessel. So kann im Sommer die Warmwasserbereitung ausschließlich durch Sonnenenergie erfolgen. Mit Heizungsunterstützung kann die Solaranlage über das Jahr gerechnet mehr als 30 Prozent Brennstoffkosten einsparen. Mit Hilfe von Photovoltaiksystemen kann Sonnenenergie in elektrischen Strom gewandelt – zur Einspeisung in das Netz genauso wie zur Eigenversorgung, das heißt zur Speicherung oder zum Beispiel für den Betrieb einer Wärmepumpe.

Industriesysteme

Industriesysteme

Effiziente Energiesysteme und -anlagen für industrielle Anwendungen leisten einen wichtigen Beitrag zur Senkung der Betriebskosten und Schadstoffemissionen und schaffen damit Wettbewerbsvorteile. Viessmann bietet dazu umfassende Systemlösungen, die eine wirtschaftliche Versorgung mit Dampf bis 120 Tonnen pro Stunde, Wärme bis 120 MW, Kälte bis 2 MW und Strom bis 50 MW gewährleisten. Dazu können alle Energieträger genutzt werden – fossile Brennstoffe, Biomasse und Abhitze genauso wie Wärme aus dem Erdreich oder der Außenluft oder die bei industriellen Prozessen entstehende Abwärme.

Viessmann entwickelt und realisiert ganzheitliche Energiekonzepte, die auf einer Betrachtung des Gesamtsystems aus Energieerzeugung, Versorgungsstruktur und Verbrauch basieren. Die Analyse aller Prozesse bildet die Grundlage für die Potenzialermittlung und die Abstimmung aller Systemkomponenten. Umfassende Dienstleistungen von der Planung über die Inbetriebnahme bis hin zum Service komplettieren das Angebot.

Kühlsysteme

Viessmann bietet innovative Kühllösungen wie Kühl- und Tiefkühlmöbel mit Zentralkühlung und steckerfertige Ausführungen, Lamellenprodukte, Verbundanlagen, temperaturgesteuerte Kühlräume, Kühlzellen und -aggregate sowie Zubehör und Dienstleistungen rund um die Montage und Wartung. Dank eines starken Partnernetzes kann Viessmann seinen Kunden ganzheitliche Kühllösungen anbieten. Die Kunden haben einen zentralen Ansprechpartner für Verkauf, Marketing und Service. Die Produktionsstätten in Deutschland und Finnland verfügen über langjähriges Know-how im Bereich der Kältetechnik. Von der Bündelung dieser Kompetenzen profitieren vor allem die Kunden, die ganzheitliche Kühllösungen von einem einzigen Lieferanten erhalten.

Kühlsysteme

Einzigartige Einzelhandelskonzepte

Einzigartige Einzelhandelskonzepte

Die Viessmann Kühllösungen werden allen gewerblichen Ansprüchen gerecht. Oberste Priorität dabei ist die flexible Erfüllung aller Kundenanforderungen. Alle Kühllösungen werden an die individuellen Bedürfnisse der Kunden angepasst, damit sich ihr Markt durch einzigartige Konzepte und neue Layoutoptionen vom Wettbewerb abhebt.