Vitovolt 300: Ertragsstarke Photovoltaikmodule, kompromisslose Qualität und garantierte Sicherheit


Profitieren Sie von diesen Vorteilen

  • Leistungsgarantie von Viessmann bis zu 25 Jahren
  • Abgestimmte Systemkomponenten, wie Unterkonstruktion, Anschlussleitungen, Wechselrichter und Stromspeicher als Zubehör lieferbar
  • Lösungen zur Eigenstromnutzung und Einspeisung ins öffentliche Stromnetz
  • Schnelle Montage durch steckerfertige Lösungen für die elektrischen Anschlüsse
  • Integrierte Bypass-Dioden sorgen für hohen Ertrag auch bei teilweise beschatteten Flächen (Vermeidung von hot spots)
  • Eisenarmes Deckglas mit hohen Transmissionswerten für optimale Einstrahlungsergebnisse
  • Hohe Qualitätssicherheit durch Zertifizierung nach IEC, EWG 89/392 und Schutzklasse II
Beratung - kostenlos & unverbindlich

Partner vor Ort

Eine individuelle Beratung erhalten Sie bei Ihrem Viessmann Fachpartner vor Ort. Bitte geben Sie für die Suche Ihre Postleitzahl, für genauere Treffer Ihre komplette Anschrift ein.


Photovoltaikmodule Vitovolt 300

Das Vitovolt 300 Produktprogramm umfasst monokristalline Module mit schwarzem Design bis zu einer Leistung von 300 Wp und polykristalline Module mit 60 Zellen bis zu einer Leistung von 270 Wp.

Vitovolt 300 Photovoltaik-Module überzeugen durch hohe Leistungswerte und kompromisslose Qualität sowie umfangreiche Produkt- und Leistungsgarantien durch Viessmann. Zudem haben alle Module eine ausschließlich positive Leistungstoleranz im Auslieferungszustand. Das bedeutet ein Leistungsplus von biszu 5 Wp. Die Photovoltaik-Module sind für den Einsatz auf Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie Gewerbe- und Industriedächern geeignet.

Die Vitovolt 300 Module unterscheiden sich durch ihr Design und ihre Abmessungen. Die Module der Serie MSBC verfügen über einen schwarz eloxierten Rahmen, besonders dunkle monokristalline Zellen und eine schwarze Tedlarfolie. Das Ergebnis: außergewöhnliches Design und höchste Leistungswerte. Besonders in Kombination mit der flächenbündigen Indachmontage entsteht so eine herausragende Solararchitektur.


Strom von der Sonne. 8,5 m² Photovoltaikfläche reichen aus, um den durchschnittlichen Stromverbrauch eines Bundesbürgers zu decken.

Für Photovoltaik-Dachanlagen bieten sich derzeit zwei Möglichkeiten an, den erzeugten Solarstrom zu verwerten: Der Strom kann entweder teilweise bzw. vollständig selbstgenutzt oder ins öffentliche Netz eingespeist werden.

Wer eigenen Strom produziert, erhält dafürvon seinem Netzbetreiber über 20 Jahre lang eine garantierte Vergütung. Dies ist im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) geregelt, nach dem der Energieversorger den nicht selbst genutzten Strom abnehmen und in sein Netz aufnehmen muss.

In den vergangenen Jahren war das vollständige Einspeisen des Solarstroms in der Regel finanziell attraktiver. Sinkende Vergütungssätze für die Einspeisung einerseits und steigende Kosten für den Strombezug andererseits machen die Option Eigenverbrauch immer interessanter. Die Stromkosten pro Kilowattstunde sind in der Regel merklich höher als der Vergütungssatz für die eingespeiste Kilowattstunde Solarstrom.

Unter diesen Voraussetzungen wächst das Interesse vieler Bauherren für diese Art der Stromerzeugung:

●  Leisten Sie einen sichtbaren Beitrag zum Umweltschutz. Photovoltaik-Anlagen reduzieren die Schadstoffbelastung und schonen die natürlichen Ressourcen.
●  Solarstrom kann heute schon deutlich preisgünstiger erzeugt werden als die Bezugskosten für Haushaltsstrom.
● Sie erhöhen die Attraktivität Ihrer Immobilie und steigern deren Wert. Viessmann Photovoltaikanlagen sind auf einen jahrzehntelangen Betrieb ausgelegt. Dank ihres einfachen Funktionsprinzips arbeiten sie absolut zuverlässig.

Photovoltaik - Effizienter Eigenverbrauch von Solarstrom

Photovoltaik – effizienter Eigenverbrauch von Solarstrom

Da selbst erzeugter Solarstrom kostengünstiger ist als Strombezug aus dem Netz, bietet der Eigenverbrauch finanzielle Vorteile. Ein optimales Anlagenkonzept in Verbindung mit perfekt abgestimmten Komponenten stellt diesen hohen Eigenverbrauch sicher.

[1] Photovoltaik-Anlage
[2] Photovoltaik-Wechselrichter
[3] Photovoltaik-Zähler
[4] Verbraucher
[5] Messzähler Wärmepumpe
[6] Wärmepumpe mit Vitotronic 200 (Typ WO1C)
[7] Bezugs- und Einspeisezähler
[8] Öffentliches Stromnetz

Förderung Photovoltaik-Anlage

*Hinweis zur Fördermittelabfrage

Die über die Online-Anfrage veröffentlichten Informationen und Angaben sind mit Sorgfalt zusammengestellt. Für die Fehlerfreiheit und Vollständigkeit der Angaben kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Allein maßgeblich sind die jeweils gültigen Gesetze, Verordnungen und Richtlinien - rechtsverbindliche Angaben erhalten Sie bei den jeweils genannten Institutionen.

Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht. Ausnahmen können sich aus gesetzlichen Regelungen ergeben wie z.B. für die Einspeisevergütung über das Erneuerbare-Energien-Gesetz und das Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz.

Bewilligungen werden im Übrigen ausschließlich im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel von der jeweiligen Bewilligungsstelle erteilt.

Online-Abfrage*

Fördermittel

Ich suche Fördermittel für eine Photovoltaik-Anlage

Ungültige Postleitzahl

Silizium-Solarzelle

Übersicht

Leistung
bis 300 Wp
Modulwirkungsgrad
bis 16,8 %
Einsatzbereich
icon-wohngebaeude.png icon-gewerbe.png icon-industrie.png icon-kommunen.png
Wohngebäude, Gewerbe, Industrie, Kommunen | Neubau und Modernisierung
Weitere Merkmale
Hohe mechanische Belastbarkeit für hohe Schnee- und Wind-/Soglasten durch korrosionsbeständigen Aluminiumrahmen. Investitionssicherheit durch erweiterte Produktgarantie auf 10 Jahre und bis zu 25 Jahre Leistungsgarantie bis mindestens 80 % der Nennleistung durch Viessmann.
Aufbau einer Silizium-Solarzelle

Photovoltaik-Tankstelle am Werk Allendorf

Photovoltaik-Tankstelle am Werk Allendorf

Viessmann Kunden, Lieferanten und Gäste haben vor dem Infocenter des Werkes Allendorf seit neuestem Gelegenheit, den Akku ihres Elektrofahrzeugs für den weiteren Reiseweg aufzuladen; sechs „Zapfsäulen“ stehen dafür zur Verfügung. Der Strom stammt zu 100 Prozent von den Viessmann Photovoltaik-Modulen auf dem Dach der Tankstelle. 

Auch ein in leuchtendem Vitorange lackierter BMW i3 wird dort aufgeladen. Er ergänzt den Allendorfer Fuhrpark und wird für Fahrten im Umkreis des Werkes eingesetzt.