Viessmann Fehlercodes Vitodens 200-W und 300-W

Fehlercodes werden dann angezeigt, wenn das (Heiz-)Programm aufgrund einer Fehlermeldung abgebrochen werden muss. Dahinter verbergen sich sowohl Störungsursachen als auch mögliche Maßnahmen, die nur von einem autorisierten Fachmann durchzuführen sind.

Als Anlagenbesitzer erhalten Sie mit dem jeweiligen Störungscode und der dazugehörigen Kurzbeschreibung aber eine grobe Orientierungshilfe, um Ihrem Fachbetrieb die Sachlage besser beschreiben zu können. Um einen geeigneten Fachpartner in Ihrer Umgebung zu finden, nutzen Sie einfach unsere Fachpartner-Suche.


Die Fehlercodes sind vom Fachmann zu analysieren

Die folgenden Viessmann Fehlercodes beziehen sich auf die Gas-Wandgeräte der Serie 200 und 300 mit Vitotronic Regelung, dazu gehören neben Vitodens 200-W und Vitodens 300-W auch der Vitodens 222-W, der Vitodens 222-F sowie der Vitodens 333-F. Fehlercodes für neuere Modelle können hiervon abweichen. Die Störungscodes und deren möglichen Maßnahmen dienen, wie eingangs erwähnt, Anlagenbetreibern nur als grobe Orientierungshilfe. Von einer Durchführung der Maßnahmen in Eigenregie wird dringend abgeraten. Denn:

●  Unsachgemäß durchgeführte Arbeiten an der Heizungsanlage können zu lebensbedrohenden Unfällen führen.
●  Beim Verstoß kann die gesetzliche Gewährleistung ihre Gültigkeit verlieren.
●  Einstellungen und Arbeiten am Gerät sind nur nach den Vorgaben in der jeweiligen Bedienungsanleitung vornehmen.
●  Weitere Arbeiten am Gerät dürfen nur von autorisierten Fachkräften durchgeführt werden.

Wie Sie Einstellungen an Ihrem Heizkessel vornehmen und worauf Sie dabei achten sollten, entnehmen Sie bitte der zugehörigen Viessmann Bedienungsanleitung Ihres Heizkessels. Diese finden Sie beispielsweise in unserer ViBooks Datenbank.

Grundsätzlich gilt:

● Gerät nicht öffnen
● Verkleidungen nicht abbauen
● Anbauteile oder installiertes Zubehör nicht verändern oder entfernen
● Rohrverbindungen nicht öffnen oder nachziehen


Viessmann Fehlercodes sind nicht heizsystemübergreifend

Hinweis: Die hier aufgelisteten Fehlercodes gelten ausschließlich für die Gasbrennwert-Modelle der 200er- und 300er-Serie mit Vitotronic Regelung. Festbrennstoffkessel, Wärmepumpen, KWK-Anlagen und andere Systeme haben ihre eigenen Störungscodes. Die nachfolgende Liste erhebt zudem keinen Anspruch auf Vollständigkeit und soll nur zur Orientierung dienen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Fachbetrieb. Ist Ihre Heizung bereits mit der ViCare-App verbunden, können Sie die Fehlermeldung einfach mit einem Klick an Ihren Fachbetrieb weiterleiten. Alternativ können Sie Ihre Fragen auch in der Viessmann Community stellen.


Fehlercodes für Gas-Wandgeräte der Serie 200 und 300 mit Vitotronic Regelung


Hinweis: Einige Maßnahmen enthalten Codieradressen oder Codiergruppen. Die Einstellung dieser Codes ist nur von autorisierten Fachkräften durchzuführen.

Bitte geben Sie in das folgende Feld den 2-stelligen Fehlercode ein:


Störungscode im Display Verhalten der Anlage Störungsursache Maßnahme
10 Regelt nach 0 °C Außentemperatur Kurzschluss Außentemperatursensor Außentemperatursensor prüfen
18 Regelt nach 0 °C Außentemperatur Unterbrechung Außentemperatursensor Außentemperatursensor prüfen
19 Regelt nach 0 °C Außentemperatur Unterbrechung Kommunikation Außentemperatursensor RF (Außentemperatursensor RF, KMBUS zur Funk-Basis, Funk-Basis oder Funk-Repeater fehlerhaft oder defekt.) Funkverbindung prüfen (Außentemperatursensor RF und Funk-Repeater in die Nähe des Heizkessels legen.) KM-BUS zur Funk-Basis prüfen. Außentemperatursensor und Funk-Repeater ab- und wieder anmelden. Außentemperatursensor RF austauschen. Funk-Repeater austauschen. Funk-Basis austauschen
20 Regelt ohne Vorlauftemperatur-sensor (hydraulische Weiche) Kurzschluss Vorlauftemperatursensor Anlage Sensor hydraulische Weiche prüfen
28 Regelt ohne Vorlauftemperatursensor (hydraulische Weiche) Unterbrechung Vorlauftemperatursensor Anlage Sensor hydraulische Weiche prüfen. Falls kein Sensor hydraulische Weiche angeschlossen ist, Codierung 52:0 einstellen
30 Brenner blockiert Kurzschluss Kesseltemperatursensor Kesseltemperatursensoren prüfen
38 Brenner blockiert Unterbrechung Kesseltemperatursensor Kesseltemperatursensoren prüfen
40 Mischer wird zugefahren Kurzschluss Vorlauftemperatursensor Heizkreis 2 (mit Mischer) Vorlauftemperatursensor prüfen
44 Mischer wird zugefahren Kurzschluss Vorlauftemperatursensor Heizkreis 3 (mit Mischer) Vorlauftemperatursensor prüfen
48 Mischer wird zugefahren Kurzschluss Vorlauftemperatursensor Heizkreis 2 (mit Mischer) Vorlauftemperatursensor prüfen
50 Keine Warmwasserbereitung durch den Heizkessel Kurzschluss Speichertemperatursensor Speichertemperatursensor prüfen
58 Keine Warmwasserbereitung Keine Warmwasserbereitung durch den Heizkessel Speichertemperatursensor prüfen
90 Regelbetrieb Kurzschluss Temperatursensor Sensor am Solarregelungsmodul prüfen
91 Regelbetrieb Kurzschluss Temperatursensor Sensor am Solarregelungsmodul prüfen
92 Keine solare Warmwasserbereitung Kurzschluss Kollektortemperatursensor Temperatursensor am Solarregelungsmodul oder Sensor an der Vitosolic prüfen
93 Regelbetrieb Kurzschluss Kollektor- Rücklauftemperatursensor Temperatursensor an Anschluss S3 an der Vitosolic prüfen
94 Keine solare Warmwasserbereitung Kurzschluss Speichertemperatursensor Temperatursensor am Solarregelungsmodul
98 Regelbetrieb Unterbrechung Temperatursensor Sensor am Solarregelungsmodul prüfen
99 Regelbetrieb Unterbrechung Temperatursensor Sensor am Solarregelungsmodul prüfen
1A Brenner blockiert Volumenstromsensor 1 links (Stecker 163) defekt Sensor austauschen
1b Brenner blockiert Volumenstromsensor 2 rechts (Stecker 163A) defekt Sensor austauschen
1F Brenner blockiert Differenz Volumenstrom zu groß Wärmetauscher reinigen durch Spülen
4C Mischer wird zugefahren Unterbrechung Vorlauftemperatursensor Heizkreis 3 (mit Mischer) Vorlauftemperatursensor prüfen
9A Keine solare Warmwasserbereitung Unterbrechung Kollektortemperatursensor Temperatursensor am Solarregelungsmodul oder Sensor an der Vitosolic prüfen
9b Regelbetrieb Unterbrechung Kollektor-Rücklauftemperatursensor Temperatursensor an Anschluss S3 an der Vitosolic prüfen
9C Keine solare Warmwasserbereitung Unterbrechung Speichertemperatursensor Temperatursensor am Solarregelungsmodul oder Sensor an der Vitosolic prüfen
9E Regelbetrieb Zu geringer oder kein Volumenstrom im Solarkreis oder Temperaturwächter hat ausgelöst Solarkreispumpe und Solarkreis prüfen. Fehlermeldung quittieren
9F Regelbetrieb Fehler Solarregelungsmodul oder Vitosolic Solarregelungsmodul oder Vitosolic austauschen
A3 Brenner blockiert Abgastemperatursensor nicht richtig positioniert Abgastemperatursensor richtig einbauen
A4 Regelbetrieb Max. Anlagendruck überschritten Anlagendruck prüfen (Anlagendruck max. 6 bar). Funktion und Dimensionierung des MembranDruckaus-dehnungsgefäßes prüfen. Heizungsanlage entlüften
A7 Regelbetrieb gemäß Auslieferungszustand Bedienteil defekt Bedienteil austauschen
b0 Brenner blockiert Kurzschluss Abgastemperatursensor Abgastemperatursensor prüfen
b1 Regelbetrieb gemäß Auslieferungszustand Kommunikationsfehler Bedieneinheit Anschlüsse prüfen, ggf. Bedieneinheit austauschen
b5 Regelbetrieb gemäß Auslieferungszustand Interner Fehler Regelung austauschen
b7 Brenner blockiert Fehler KesselCodierstecker Kessel-Codierstecker einstecken oder, falls defekt, austauschen
b8 Brenner blockiert Unterbrechung Abgastemperatursensor Abgastemperatursensor prüfen
bA Mischer regelt auf 20°C Vorlauftemperatur Kommunikationsfehler Erweiterungssatz für Heizkreis 2 (mit Mischer) Anschlüsse und Codierung Erweiterungssatz prüfen
bb Mischer regelt auf 20°C Vorlauftemperatur Kommunikationsfehler Erweiterungssatz für Heizkreis 3 (mit Mischer) Anschlüsse und Codierung Erweiterungssatz prüfen
bC Regelbetrieb ohne Fernbedienung Kommunikationsfehler Fernbedienung Vitotrol Heizkreis 1 (ohne Mischer) Anschlüsse, Leitung, Codieradresse „A0“ in Gruppe „Heizkreis“ und Codierschalter der Fernbedienung prüfen. Bei Funk-Fernbedienungen: Verbindungen Funkstrecke prüfen, Fernbedienung und Funk-Repeater in die Nähe des Heizkessels bringen. KM-BUS Verbindung zur Funk-Basis prüfen. Funkkomponenten austauschen
bd Regelbetrieb ohne Fernbedienung Kommunikationsfehler Fernbedienung Vitotrol Heizkreis 2 (mit Mischer) Anschlüsse, Leitung, Codieradresse „A0“ in Gruppe „Heizkreis“ und Einstellung der Fernbedienung prüfen. Bei Funk-Fernbedienungen: Verbindungen Funkstrecke prüfen, Fernbedienung und Funk-Repeater in die Nähe des Heizkessels bringen. KM-BUS Verbindung zur Funk-Basis prüfen. Funkkomponenten austauschen
bE Regelbetrieb ohne Fernbedienung Kommunikationsfehler Fernbedienung Vitotrol Heizkreis 3 (mit Mischer) Anschlüsse, Leitung, Codieradresse „A0“ in Gruppe „Heizkreis“ und Einstellung der Fernbedienung prüfen. Bei Funk-Fernbedienungen: Verbindungen Funkstrecke prüfen, Fernbedienung und Funk-Repeater in die Nähe des Heizkessels bringen. KM-BUS Verbindung zur Funk-Basis prüfen. Funkkomponenten austauschen
bF Regelbetrieb Falsches Kommunikationsmodul LON Kommunikationsmodul LON austauschen
C1 Regelbetrieb Kommunikationsfehler Erweiterung EA1 Anschlüsse prüfen
C2 Regelbetrieb Kommunikationsfehler Solarregelungsmodul oder Vitosolic Solarregelungsmodul oder Vitosolic prüfen
C3 Regelbetrieb Kommunikationsfehler Erweiterung AM1 Anschlüsse prüfen
C4 Regelbetrieb Kommunikationsfehler Erweiterung Open Therm Erweiterung Open Therm prüfen
C5 Regelbetrieb, max. Pumpendrehzahl Kommunikationsfehler drehzahlgeregelte Pumpe KM-BUS Pumpe prüfen
Cd Regelbetrieb Kommunikationsfehler Vitocom 100 (KM-BUS) Anschlüsse, Vitocom 100 und Codieradresse „95“ in Gruppe „Allgemein“/1 prüfen
CF Regelbetrieb Kommunikationsfehler Kommunikationsmodul LON Kommunikationsmodul LON austauschen
d6 Regelbetrieb Eingang DE1 an Erweiterung EA1 meldet eine Störung Fehler am betroffenen Gerät beseitigen
d7 Regelbetrieb Eingang DE2 an Erweiterung EA1 meldet eine Störung Fehler am betroffenen Gerät beseitigen
d8 Regelbetrieb Eingang DE3 an Erweiterung EA1 meldet eine Störung Fehler am betroffenen Gerät beseitigen
dA Regelbetrieb ohne Raumeinfluss Kurzschluss Raumtemperatursensor Heizkreis 1 (ohne Mischer) Raumtemperatursensor Heizkreis 1 prüfen
db Regelbetrieb ohne Raumeinfluss Kurzschluss Raumtemperatursensor Heizkreis 2 (mit Mischer) Raumtemperatursensor Heizkreis 2 prüfen
dC Regelbetrieb ohne Raumeinfluss Kurzschluss Raumtemperatursensor Heizkreis 3 (mit Mischer) Raumtemperatursensor Heizkreis 3 prüfen
dd Regelbetrieb ohne Raumeinfluss Unterbrechung Raumtemperatursensor Heizkreis 1 (ohne Mischer) Raumtemperatursensor Heizkreis 1 und Einstellung der Fernbedienung prüfen
dE Regelbetrieb ohne Raumeinfluss Unterbrechung Raumtemperatursensor Heizkreis 2 (mit Mischer) Raumtemperatursensor Heizkreis 2 und Einstellung der Fernbedienung prüfen
dF Regelbetrieb ohne Raumeinfluss Unterbrechung Raumtemperatursensor Heizkreis 3 (mit Mischer) Raumtemperatursensor Heizkreis 3 und Einstellung der Fernbedienung prüfen
E0 Regelbetrieb Fehler externer LON-Teilnehmer Anschlüsse und LON-Teilnehmer prüfen
E3 Brenner auf Störung Zu geringe Wärmeabnahme während der Kalibrierung. Temperaturwächter hat abgeschaltet Für ausreichende Wärmeabnahme sorgen. Entriegelungstaste R betätigen
E4 Brenner blockiert Fehler Versorgungsspannung 24 V Regelung austauschen
E5 Brenner blockiert Fehler Flammenverstärker Regelung austauschen
Eb Brenner auf Störung Wiederholter Flammenverlust während der Kalibrierung Abstand der Ionisationselektrode zum Flammkörper prüfen. Zuordnung der Gasart prüfen. Abgassystem prüfen, ggf. Abgasrezirkulation beseitigen. Entriegelungstaste R betätigen
EC Brenner auf Störung Parameterfehler während der Kalibrierung Entriegelungstaste R betätigen. oder Kessel-Codierstecker austauschen und dann Entriegelungstaste R betätigen
Ed Brenner auf Störung Interner Fehler Regelung austauschen
F0 Brenner blockiert Interner Fehler Regelung austauschen
F1 Brenner auf Störung Abgastemperatur hat Grenzwert überschritten Füllstand der Heizungsanlage prüfen. Anlage entlüften. Entriegelungstaste R nach Abkühlen der Abgasanlage betätigen
F2 Brenner auf Störung Kesseltemperatursensor hat ausgelöst Füllstand der Heizungsanlage prüfen. Umwälzpumpe prüfen. Anlage entlüften. Kesseltemperatursensor und Verbindungsleitungen prüfen. Entriegelungstaste R betätigen
F6 Brenner auf Störung Temperaturwerte der Kesseltemperatursensoren weichen zu weit voneinander ab Kesseltemperatursensoren austauschen
F8 Brenner auf Störung Brennstoffventil schließt verspätet Gaskombiregler prüfen. Beide Ansteuerwege prüfen. Entriegelungstaste R betätigen
FF Brenner blockiert oder auf Störung Interner Fehler oder Entriegelungstaste R blockiert Gerät neu einschalten. Falls Gerät nicht wieder in Betrieb geht, Regelung austauschen