Heizen ohne fossile Brennstoffe: Vitotron 100

Elektrische Heizkessel sind die effiziente Lösung zur dezentralen Wärmeerzeugung in Gebäuden ohne Gasanschluss. Sie sind praktische, sichere und umweltfreundliche Wärmeerzeuger.


Die Besonderheiten des Vitotron 100

Vitotron 100: Ästhetisch ansprechend und einfach zu montieren

Ästhetisch ansprechend und einfach zu montieren

Der Einbau des elektrischen Heizkessels Vitotron 100 ist kostengünstig und erfordert weder einen Gasanschluss noch einen Schornstein, Heizraum oder ein Brennstofflager – ein Stromanschluss reicht aus.


Elektrische Heizkessel können in Gebäuden als primäre Wärmeerzeuger, aber auch als Heizungsunterstützung eingesetzt werden. Bei niedrigen Betriebskosten bietet Vitotron 100 gleichzeitig einen hohen Nutzungskomfort und stellt mit der Frostschutzfunktion sicher, dass die Wohnung bei sehr kalten Außentemperaturen oder bei langer Abwesenheit (zum Beispiel in Ferienhäusern) nicht zu sehr auskühlt. Die kleinen Geräte mit ansprechender Optik lassen sich praktisch überall installieren.

Ein modularer Erweiterungssatz ermöglicht den Einsatz sowohl als Raumheizung als auch zur Trinkwassererwärmung. Vitotron 100 kann mit Raumheizungssystemen und Warmwasserspeichern aller Art zusammenarbeiten.

Vitotron 100 verfügt über ein 5-Liter-Membran-Ausdehnungsgefäß und die erforderlichen Sicherheitsvorrichtungen. In Kombination mit einem Warmwasserspeicher ist es möglich, die Wassertemperatur entsprechend den Tages- und Wocheneinstellungen zu regeln und eine Umwälzpumpe zu steuern.


Heizen ohne fossile Brennstoffe

Feste Brennstoffe sind eine günstige Option, aber nicht die praktischste. Bei Festbrennstoffkesseln beispielsweise muss regelmäßig Brennstoff nachgelegt und der Brennraum regelmäßig gereinigt werden. Ein weiterer Nachteil ist, dass ein Festbrennstoffkessel nicht unbeaufsichtigt betrieben werden sollte und bei längerer Abwesenheit die Möglichkeit besteht, dass die Wohnräume auskühlen. Diese Probleme entfallen, wenn ein elektrischer Heizkessel zur Wärmeerzeugung verwendet wird. Vitotron 100 schaltet sich bei Unterschreiten einer individuell festgelegten Mindesttemperatur ein und hält so die Raumtemperatur im Komfortbereich.

Vitotron 100 in der Küche montiert

Mehrfamilienhaus

Speicherheizung

Die Verwendung eines elektrischen Heizkessels in Verbindung mit einem Warmwasser-Pufferspeicher gewährleistet komfortables und günstiges Heizen mit relativ geringen Anlagekosten. Die automatische Anlage lässt sich extern steuern, was bedeutet, dass sie beispielsweise in Verbindung mit einer Photovoltaik-Anlage eingesetzt werden kann. So lässt sich der Heizkessel sogar noch günstiger betreiben, da vorrangig die kostenlose, selbst erzeugte Energie vom Dach verwendet wird. Die Verbindung von Wärmespeicherung und kostenloser Energie einer Photovoltaik-Anlage ermöglichen sehr geringe Betriebskosten.


Mit dem Erweiterungsmodul VCMG3 lässt sich das System auf bis zu acht Heizkreise erweitern.

Erweiterungsmodul VCMG3


Einfach zu bedienende Kesselkreisregelung

Die witterungsgeführte Regelung (Typ VMN3) gewährleistet eine effektive Regelung und muss nicht manuell angepasst werden. Durch einen tatsächlichen Wirkungsgrad von 99,4 Prozent ist ein energieeffizienter Betrieb sichergestellt.

Einfach zu bedienende Kesselkreisregelung


Nutzen Sie diese Vorteile

  • Mithilfe der Regelung lässt sich die Wassertemperatur im Heizkreis im Bereich von 20 bis 85 °C einstellen
  • Automatische Modulierung der Heizleistung entsprechend dem Heizwärmebedarf
  • Der Heizkessel kann mit Raumbeheizungssystemen und Warmwasserspeichern mit Wärmetauschern betrieben werden
  • Die witterungsgeführte Regelung stellt dank der automatischen Einstellung auf Außentemperaturveränderungen einen energieeffizienten Kesselbetrieb sicher
  • Mit dem Regelgerät lassen sich die Temperaturen in den beheizten Bereichen in 24-Stunden- und 7-Tage-Zyklen programmieren

Vitotron 100

Schnittabbildung Vitotron 100