Gasheizung mit Gas-Brennwerttherme oder Gas-Brennwertkessel 

Zur komfortablen Wärmeerzeugung mit Erdgas bietet Viessmann verschiedene Technologien, die unterschiedlichsten Bedürfnissen gerecht werden. Etwa für die Gasheizung im Neubau oder bei der Modernisierung, für die Eigentumswohnung, das Einfamilienhaus oder auch für Großprojekte in der Wohnungswirtschaft. Für den Einsatz im Neubau eignen sich vor allem Gas-Brennwertthermen. Es handelt sich dabei um äußerst kompakte und wandhängende Geräte, die in nahezu jedem Raum Platz finden.

Ist die Anbindung einer Solaranlage zur Trinkwasserbereitung vorgesehen, empfehlen sich hingegen Gas-Brennwertkessel mit integriertem Solarwärmetauscher. Die Bodengeräte sind für den bivalenten Betrieb bereits ausgelegt. Technisch sind Viessmann Gas-Brennwertgeräte auf dem neuesten Stand und decken einen Leistungsbereich von 2 bis 100 kW ab. Damit sind sie in der Lage, Ein-, Zwei- und kleine Mehrfamilienhäuser jederzeit effizient und zuverlässig mit Wärme zu versorgen.

Brennwertkessel mit Gas gibt es auch in größeren Dimensionen. Diese kommen vor allem in Gebäuden mit einem hohen Wärmebedarf zum Einsatz. Das sind in der Regel Mehrfamilienhäuser, öffentliche und gewerbliche Gebäude. Dank Kaskadenfunktion lassen sich mehrere Geräte schnell zu einer Einheit verbinden und sorgen auch in diesem Bereich zuverlässig für Wärme.

Das Bild zeigt eine Gastherme an der Wand

Klima und Umwelt schützen - zum Beispiel mit einer Gas-Brennwerttherme

Klimaschutz und finanzielle Entlastung verbinden. Das ist mit der Nutzung der Brennwerttechnik möglich. Denn das Besondere an dieser Technologie ist die höchst effiziente Energieausnutzung. Während herkömmliche Heizsysteme einen Teil der im Brennstoff enthaltenen Energie einfach ungenutzt entweichen lassen, wandelt die Gas-Brennwertheizung den Energiegehalt eines Brennstoffs nahezu komplett in Wärme um. Wer beispielsweise mit einer Gas-Brennwerttherme heizt, hält die Heizkosten langfristig auf einem niedrigen Niveau und entlastet zugleich die Umwelt. Denn weniger Verbrennung bedeutet auch weniger CO2-Ausstoß.

Alle Viessmann Gas-Brennwertthermen erfüllen die EU-weiten Anforderungen an eine effiziente Brennwerttechnik. 98 Prozent und mehr der eingesetzten Energie wird in Wärme umgewandelt. Mit diesem unschlagbar hohen Wirkungsgrad leistet jeder Betreiber einer solchen Gasheizung einen aktiven Beitrag zum Klima- und Umweltschutz.

Zukunftssichere Heiztechnik schon heute nutzen

Die Forderungen nach ressourcenschonenden Heiztechnologien werden immer lauter. Neue Gas-Brennwertkessel sollten nicht nur sauber, sondern auch nachhaltig arbeiten. Als Reaktion darauf hat Viessmann in seine Gas-Brennwertheizungen die Zukunft bereits eingebaut. Dank einer Verbrennungsregelung stellen sich die Gas-Brennwertkessel automatisch auf verschiedene Gasarten ein – inklusive Biogasbeimischung. Damit erfüllen die Heizsysteme nachhaltig die Forderungen nach ressourcenschonenden Heiztechnologien.

Für die Wahl einer Gas-Brennwertheizung spricht auch, dass Energie im Haus nicht bevorratet werden muss. Die kompakten Gas-Brennwertgeräte sind platzsparend und lassen zusätzlichen Platz im Hauswirtschaftsraum oder Keller.

Durch den Austausch der veralteten Gasheizung bis zu 35 Prozent Energie sparen

Allein in Deutschland sind noch rund zwei Millionen Heizungsanlagen in Betrieb, die älter als 25 Jahre sind. Durch den Austausch dieser Heizkessel gegen hocheffiziente Brennwertkessel könnten die Endverbraucher mit einer modernen Gasheizung viel Energie einsparen – in Kombination mit Solartechnik bis zu 35 Prozent. Rechnerisch wären dies zehn Prozent des gesamten deutschen Energieverbrauchs bei gleichzeitiger Verringerung der CO2-Emissionen um 54 Millionen Tonnen jährlich. Worauf Sie beim Kesseltausch achten sollten, haben wir im Abschnitt Gasheizung modernisieren zusammengefasst.

Weitere Informationen zur Gas-Brennwerttechnik finden Sie auch im heizung.de Ratgeber zur Gasheizung

Das Bild zeigt eine Solarthermieanlage, mit der eine Gas-Brennwerttherme kombiniert werden kann.

Die neue Gas-Brennwertheizung mit Sonnenkollektoren kombinieren

Die kostenlose Energie der Sonne zur Heizungsunterstützung und Trinkwassererwärmung wird immer noch zu wenig genutzt. Jede neue Gasheizung wie die Gas-Brennwerttherme sollte heute auch mit Sonnenkollektoren zur Nutzung kostenloser Sonnenenergie kombiniert werden. Beim Betrieb der Gasheizung in Verbindung mit Sonnenkollektoren Vitosol zur Heizungsunterstützung können Fördergelder bei der KfW-Bank beantragt und die Anforderungen des EEWärmeG und des EWärmeG in Baden-Württemberg erfüllt werden. Für diese Investition kann der Bauherr öffentliche Fördermittel beantragen. Aktuelle Informationen darüber enthält unsere Fördermitteldatenbank.


Per App die neue Gasheizung über das Internet bedienen

Mit der ViCare App können Sie ganz komfortabel Ihre Viessmann Gasheizung bedienen und Energie sparen – zu jeder Zeit, von jedem Ort aus. So haben Sie den Anlagenstatus immer im Blick.


5 Jahre Garantie* auf die neue Viessmann Gasheizung

Wer seine neue Viessmann Gasheizung über die Internet-Schnittstelle Vitoconnect 100 online schaltet, erhält eine erweiterte Garantie von fünf Jahren. Per ViCare App ist dann eine einfache und komfortable Regelung der Gasheizung über das Internet möglich.


Gasumstellung – kein Problem für Viessmann Brennwertgeräte

In den kommenden Jahren wird es in großen Teilen Deutschlands eine Umstellung der Gasart geben. In Regionen, die bisher mit dem sogenannten L-Gas versorgt werden, soll dann wegen rückläufiger Fördermengen auf das lange verfügbare Erdgas H umgestellt werden. Davon nicht beeinflusst sind in jedem Fall die Betreiber einer Gasheizung mit modernem Viessmann Gas-Brennwertgerät, das über die intelligente Verbrennungsregelung Lambda Pro Control verfügt.


Neue Gasheizung kaufen und sofort bares Geld sparen

Wenn Sie eine neue Gasheizung kaufen bietet Ihnen Viessmann in Kooperation mit der CreditPlus Bank eine Finanzierung zu besonders günstigen Konditionen an. Schnell, seriös, komfortabel und unbürokratisch.


So funktioniert die Gasheizung mit Brennwerttechnik

Die Brennwerttechnik nutzt nicht nur die Wärme, die als messbare Temperatur der Heizgase bei der Verbrennung entsteht (Heizwert), sondern auch zusätzlich deren Wasserdampfgehalt (Brennwert). Dieser enthält “verborgene” Wärme, die bei älteren Heizsystemen über den Schornstein ins Freie abgeführt wird.

Brennwertkessel sind in der Lage, die in den Abgasen enthaltene Wärme fast vollständig zu entziehen und zusätzlich in Heizwärme umzusetzen und zu nutzen. Viessmann Gas-Brennwertgeräte wandeln hierbei bis zu 98 Prozent der eingesetzten Energie in Wärme um. Das steigert die Effizienz der Gasheizung, senkt die Kosten für das Heizen und reduziert die Umweltbelastung. Ausführliche Beschreibungen dieses Vorgangs finden Sie auch im Abschnitt Funktionsweise der Gas-Brennwerttechnik.

Das Bild zeigt schematisch, wie die Gas-Brennwerttherme mit Brennwerttechnik funktioniert.