Innovationen made by Viessmann

Innovationen sind für alle Viessmann Mitarbeiter die treibende Kraft und Motivation zum ständigen Streben nach Perfektion. Vor allem deshalb sind wir technologischer Impulsgeber und Schrittmacher unserer Branche. Auch in Zukunft werden wir herausragende Produkte und Systemlösungen entwickeln, die Meilensteine setzen und so den technologischen Fortschritt entscheidend mitbestimmen.

Biferrale Verbundheizfläche

Viessmann Innovationen im Bereich Wärmetauscher

Millionenfach bewährte biferrale Verbundheizfläche

Während der Ära der Niedertemperaturheizung ging Viessmann einen Schritt weiter und entwickelte eine völlig neuartige zweischalige Heizfläche, die die beiden Werkstoffe Guss und Stahl miteinander kombiniert. Die biferrale Verbundheizfläche kam in bodenstehenden Öl-/Gas-Niedertemperaturkesseln zum Einsatz und ermöglichte es Anlagenbesitzern, ihren Wärmeerzeuger ohne untere Temperaturbegrenzung zu betreiben. Sie konnten den Heizkessel abschalten, wenn kein Wärmebedarf vorhanden war und ihn wieder „kalt“ starten. Das war bis dato nicht möglich gewesen.

Nach wie vor ist diese Heizfläche wichtiger Bestandteil der Vitoladens Öl-Brennwertkessel und wurde bis heute in rund zwei Millionen Viessmann Heizkesseln eingebaut.


Inox-Radial-Wärmetauscher für hervorragende Wärmeübertragung

Mit der steigenden Effizienz von Heizungssystemen wurden die Anforderungen an die Wärmeübertragungstechniken immer höher. Auch hier hat Viessmann mit dem Inox-Radial-Wärmetauscher einen Meilenstein in der Geschichte der Heiztechnik gesetzt. Denn anstelle des Edelstahlrohres mit einem runden Querschnitt setzt Viessmann auf ein selbst gefertigtes, spiralförmig gewickeltes Vierkant-Edelstahlrohr. In Kombination mit einem konstanten Spalt von 0,8 Millimetern und der laminaren Strömung sorgt der Inox-Radial-Wärmetauscher für eine hervorragende Wärmeübertragung. 

Der Inox-Radial-Wärmetauscher kommt in den Vitodens Gas-Brennwertgeräten sowie den Vitoladens Öl-Brennwertkesseln zum Einsatz.

Inox-Radial-Wärmetauscher
Viessmann Innovationen im Bereich Wärmetauscher

Innovation im Bereich Brennstoffzellen-Technologie

2014 brachte Viessmann das erste seriengefertigte Brennstoffzellen-Heizgerät auf den Markt – eine Weltneuheit. Vitovalor arbeitet hocheffizient, zuverlässig und umweltschonend. Das Gerät verwandelt Erdgas in Strom und Wärme. Das funktioniert aber nicht durch Verbrennung von fossilen Brennstoffen wie bei konventionellen Systemen, sondern durch einen chemischen Prozess. Bei dieser sogenannten „kalten Verbrennung“ reagiert Wasserstoff mit Sauerstoff. Dabei entstehen Strom und Wärme. Die Technologie macht unabhängiger von steigenden Strompreisen und schont zugleich die Umwelt.


Die Grenzen des technisch Machbaren

Die Entwicklung und Umsetzung hocheffizienter Technik zum bestmöglichen Schutz der Umwelt ist bei Viessmann stets das oberste Ziel. Mit Wirkungsgraden von bis zu 98 Prozent erreichen unsere Heizsysteme die Grenzen des technisch Machbaren. Diese hohen Maßstäbe an die Energieeffizienz unserer Systeme setzen wir auch, wenn es um Stromerzeuger, Kühlsysteme und moderne Dampfanlagen geht. Ständige Verbesserung ist unser Ziel.

Viessmann Technikum am Stammsitz in Allendorf (Eder)

In der Entwicklung wird die Basis für Spitzenqualität gelegt 

Forschung und Entwicklung haben bei Viessmann seit jeher einen sehr hohen Stellenwert. Mit der Eröffnung des Technikums in 2017 wird dies besonders eindrucksvoll dokumentiert. Das neue Gebäude am Stammsitz in Allendorf – mit 50 Millionen Euro größte Einzelinvestition der Unternehmensgeschichte – ist als Technologie-Zentrum für alle am Entstehungsprozess neuer Produkte beteiligten Bereiche konzipiert.