Digitale Services

Partnerschaft mit dem Fachhandwerk – vom Erstkontakt über Planung und Installation bis zum Betrieb

Die rasch fortschreitende Digitalisierung verändert sowohl die Gesellschaft als auch die Wirtschaft von Grund auf. Kunden sind zunehmend mobil, permanent im Netz und tauschen sich aus. Produkte werden in Verbindung mit dem Internet durch digitale Services ergänzt. Zudem ist die Digitalisierung eine wesentliche Voraussetzung für das Gelingen der Energiewende. Viessmann hat das Potenzial der Digitalisierung frühzeitig erkannt und stellt dem Fachhandwerk ein umfassendes Programm an digitalen Produkten und Dienstleistungen zur Verfügung.

1. Präsenz im Netz: heizung.de macht Interessenten zu Kunden der Fachbetriebe

Achtzig Prozent aller Heizungskäufer informieren sich heute online. Die Internetplattform heizung.de informiert neutral und kompetent und stellt auf Wunsch den Kontakt zum nächstgelegenen Fachpartner her. Die Webpräsenz bietet leicht verständliche Artikel, Videos und Grafiken rund um Heizen, Förderung und Finanzierung, gibt Rat und stellt Lösungen bei allen Fragen zur neuen Heizung vor.

Der schnelle Weg zum nächstgelegenen Fachpartner

Individuelle Beratung oder ein Angebot für die neue Heizung? Besucher von heizung.de haben ganz einfach die Möglichkeit, nach einem Fachbetrieb in ihrer Nähe zu suchen oder eine Kontaktanfrage zu stellen. Es genügt die Eingabe der Postleitzahl, sofort wird eine Liste der nächstgelegenen Fachbetriebe zur Verfügung gestellt – mit der Möglichkeit, gleich per Mausklick eine Beratung durch einen Fachbetrieb anzufragen. Die Kontaktdaten der Interessenten werden von Viessmann direkt an einen passenden Fachpartner in der Nähe des Kunden weitergegeben, so dass zeitnah eine Beratung stattfinden kann.

2. Angebot automatisiert: Angebote in fünf Minuten beim Kunden

Viele Heizungskäufer erwarten ein Angebot in kürzester Zeit. Nach der Suche im Internet erfolgt in der Regel direkt der Besuch der Website eines Fachbetriebs. Von dort aus will der Kunde üblicherweise ein konkretes Angebot erfragen, worauf eine schnelle Reaktion erwartet wird. Mit dem Heizungsrechner bietet Viessmann seinen Marktpartnern die Möglichkeit, auf ihrer eigenen Website Angebote automatisiert erstellen zu lassen.

Heizungsrechner schafft Umsatzplus

Über den in seiner eigenen Website integrierten Heizungsrechner wird der Heizungsfachbetrieb in die Lage versetzt, ein fertiges, unverbindliches Ad-hoc-Angebot für den Kunden zu generieren. Dies geschieht automatisch auf Grundlage der vom Interessenten eingegebenen Daten und unter Berücksichtigung der individuellen Kalkulation des Fachbetriebs. Das Ergebnis ist ein unverbindliches Angebot des Fachhandwerkers, das dem Interessenten sofort per Mail zugesandt wird. Eine Änderung der Kalkulation ist jederzeit möglich. Erst im Nachgang über die individuelle Beratung durch den Fachhandwerker wird aus dem unverbindlichen Angebot ein verbindliches.

3. Planung und Montage: Online-Tools für die einfache Bestellung und Anlagenplanung

Mit den Online-Tools holt sich der Fachhandwerker hilfreiche Werkzeuge direkt in sein Büro und auf die Baustelle.

Individuelle Pakete online konfigurieren

Für individuelle Anwendungsfälle besteht zukünftig die Möglichkeit, maßgeschneiderte Pakete online zusammenzustellen. Die Pakete sind immer technisch geprüft, so dass alle Komponenten exakt zueinander passen.

Schemenbrowser – Anlagenschemen zum Download

Stets aktuell und zu jedem Anwendungsfall steht eine Vielzahl von Informationen bereit: Hydraulikschemen, Verdrahtungspläne, Stücklisten, Funktionsbeschreibungen und alle erforderlichen Kodierungen.

ViBooks – die zentrale Dokumentensuche

ViBooks ist die zentrale Dokumentensuche mit mehr als 20 000 hinterlegten Dokumenten. Die Datenbank enthält Planungs-, Montage- und Serviceanleitungen, Preisblätter, Marketing-Drucksachen, Vitoset Unterlagen und vieles weitere.

4. Service mit Mehrwert: Mit Vitoguide alle Kundenanlagen im Blick

Drei Viertel aller Anlagenbetreiber wünschen sich, dass ihre Heizung betreut wird. Mit der digitalen Servicezentrale Vitoguide zum Online-Monitoring von Heizungsanlagen hat jeder Fachpartner die von ihm betreuten Anlagen jederzeit im Blick. Die Anlagenbetreiber erhalten durch diesen Service ein deutliches Plus an Sicherheit beim Betrieb ihrer Heizung.

Wachsende Kundenbindung

Dank Vitoguide lassen sich mögliche Störungen frühzeitig erkennen – noch bevor sich der Kunde meldet. Auch können Einstellungen wie beispielsweise die Heizkennlinie eines Heizkessels bequem vom Rechner aus optimiert werden – die sonst zeitraubende Anfahrt entfällt. Das ist besonders in der ersten Zeit nach der Installation eines neuen Wärmeerzeugers interessant. Mit dieser und vielen anderen Möglichkeiten von Vitoguide beweist der Fachhandwerker seine Kompetenz und profitiert nicht zuletzt von einer wachsenden Kundenbindung.

Abgestufte Service-Angebote

Mit Vitoguide profitiert jeder Fachpartner von abgestuften Service-Angeboten, die er zukaufen und problemlos auch in seine bestehenden Wartungs- und Serviceverträge integrieren kann. Die Basis ist für ihn kostenfrei. Dazu zählen die Aufschaltung der Anlage über die Internet-Schnittstelle Vitoconnect sowie der Zugriff auf die Betriebsdaten. Jeder Fachpartner gestaltet die Vereinbarungen mit seinen Kunden selbstständig. Je nachdem, wie er dies tut, legt er fest, wie er seine zusätzlichen Dienstleistungen berechnet.

Neu- und Altgeräte sind konnektivierbar

Voraussetzung für die Anwendung von Vitoguide ist die Aufschaltung einer Heizungsanlage über die Internet-Schnittstelle Vitoconnect. Bei nahezu allen Viessmann Heizkesseln mit Optolink-Schnittstelle lässt sich über Vitoconnect diese Internet-Verbindung herstellen – und das nicht nur für Neugeräte, sondern auch für Bestandsgeräte ab 2004.

5. Guter Draht zum Kunden: Vitoguide 2.0 ermöglicht erweitertes Serviceangebot

Die Version 2.0 des Software-Tools bietet neue Funktionen: „Wir können die Daten aus dem Anlagen-Monitoring analysieren und die Ergebnisse zum Nutzen des Fachhandwerkers und seines Kunden verwenden“, erklärt Carsten Kuhlmann, Product Sales Manager.

Heizanalyse mit Betriebsbericht

Vitoguide stellt Informationen über die Effizienz einer Anlage im abgelaufenen Jahr zur Verfügung. Daraus kann abgeleitet werden, welche Optimierungsarbeiten notwendig sind, um die Energiekosten zu senken. „Darüber hinaus können Aussagen darüber gemacht werden, wann möglicherweise eine Störung auftreten kann“, so Kuhlmann.

Bedienhistorie zur Fehlererkennung

Die Bedienhistorie lässt erkennen, ob Einstellungen verändert worden sind. Mit der Backup-Funktion kann vom Schreibtisch aus der ursprüngliche Zustand schnell wiederhergestellt werden. So werden zeitraubende Anfahrten vermieden.

Betriebsdaten liefern Argumente zur Modernisierung

Die Analyse von Betriebsdaten liefert wichtige Erkenntnisse. So lassen sich beispielsweise veränderte Lebensumstände des Anlagenbetreibers an einer Verschiebung des Verhältnisses von Raumheizung zu Warmwasserbereitung erkennen und ob deshalb die Nachrüstung einer Solaranlage sinnvoll ist.

Die Betriebsdaten können auch die fundierte Entscheidung für einen neuen Wärmeerzeuger vereinfachen. So kann daraus eine Empfehlung zum Beispiel für einen Holzkessel oder eine Wärmepumpe abgeleitet werden.

April 2018


Bilder zum Pressetext

72dpi-19042018-5-1.jpg

Bild 1

heizung.de informiert Endkunden und Anwender kompetent zu allen Fragen rund um die Heizung und stellt schnell und unkompliziert den Kontakt zum nächstgelegenen Viessmann Fachpartner her.

Download 300 DPI (JPG 725 KB)
72dpi-14032017-5-3.jpg

Bild 2

Mit dem Schemenbrowser von Viessmann haben Fachpartner über 300 Anlagenkonfigurationen im direkten Zugriff.

Download 300 DPI (JPG 1 MB)
72dpi-14032017-5-5.jpg

Bild 3

Anhand der Bedienhistorie in Vitoguide von Viessmann kann schnell erkannt werden, ob Einstellungen am Heizkessel verändert worden sind.

Download 300 DPI (JPG 2 MB)