Vitomax LW für die Industrie: Niederdruck-Heißwasserkessel von 0,65 bis 22,0 MW


Produkteigenschaften auf einen Blick

  • Leistungsbereich: 0,65 bis 22 MW
  • Betriebsdruck: 6, 10, 16 bar
  • Brennstoffe:
    ●  Heizöl (HEL), NOx-Emissionen (< 150 mg/m³ Rauchgas möglich)
    ●  Schweröl, Masut 100
    ●  Erdgas, NOx-Emissionen (< 70 mg/m³ Rauchgas möglich)
    ●  U.v.w., z.B. Biogase / Bioöle, tierische Fette
  • Hoher Wirkungsgrad mit über 95,5 %
  • Paarweise angeordnete Eckanker reduzieren Spannung im Bauteil
  • Optimale Flammrohrgeometrien für emissionsarme Verbrennung
  • Maximale Prüffristen und servicefreundlich durch ausreichende Besichtigungs- und Befahröffnungen
  • Einsatz im produzierenden Gewerbe wie Lebensmittel-, Düngemittel-, Baustoff-, Papier-, Getränke-, chemische und pharmazeutische Industrie, Krankenhäuser und Raffinerien sowie in Nah- und Fernwärmenetzen

Ansprechpartner

Ihr zuständiger Vertriebs- und Planungsingenieur informiert und berät Sie gerne.

Es wurde kein Ergebnis gefunden.

Wirtschaftliche Heißwassererzeugung

Die energiesparende und schadstoffarme Bereitstellung von Wärme sowie hohe Betriebssicherheit und Verfügbarkeit der Anlagen sind die wesentlichen Anforderungen an Heizzentralen großer Gebäude und Industrieanlagen. Vitomax LW sind Niederdruck-Heißwasserkessel für Vorlauftemperaturen ≤ 110°C und einem zulässigen Betriebsdruck von 6, 10 oder 16 bar.

Als Low-NOx-Ausführung erhältlich

Der Dreizugkessel zeichnet sich durch eine niedrige Brennraumbelastung mit schadstoffarmer Verbrennung und geringen Stickoxid-Emissionen aus. Im Gasbetrieb liegen bei den Low-NOx-Baureihen die NOx-Emissionen unter 70 mg/Nm³, bei Ölbetrieb unter 150 mg/Nm³.

Eine spannungsarme und raumoptimierte Gestaltung sorgt für eine gute Eigenzirkulation und sichere Abführung der Wärme. Zusätzlichen Kesselpumpen sind, wie beim Vitomax HW, nicht erforderlich, was die hydraulische Einbindung deutlich vereinfacht. Die optimale Heizflächen- und Rauchrohrgestaltung gewährleistet heizgasseitig niedrige Widerstände.

Bewährte und zuverlässige Technik

Neue Heizzentralen für Industrie- und Gewerbebetriebe müssen häufig binnen kurzer Zeit betriebsbereit sein, um termingerecht Wärme liefern zu können. Das gilt besonders bei der Sanierung oder Modernisierung, wenn eine Anlage während des laufenden Betriebs ausgetauscht wird. Hier kann sich der Anlagenbetreiber auf die bewährte und zuverlässige Technik von Viessmann verlassen.

Aufeinander abgestimmte Komponenten

In einer Großkesselanlage bietet der Niederdruck-Heißwasserkessel Vitomax LW eine hohe Planungs- und Kalkulationssicherheit. Neben den Ansprüchen an höchste Qualität und Flexibilität sind alle Komponenten zuverlässig aufeinander abgestimmt. Beispielsweise durch vorkonfektionierte Ausrüstungen für 110 °C-Absicherung. Als Zubehör sind unter anderem Abgas-/Wasser-Wärmetauscher für Heiz- und Brennwertnutzung erhältlich, die den Wirkungsgrad des Kessels auf über 95,5 Prozent verbessern. Des weiteren sind Rücklaufanhebungen, Druckhaltungen sowie Abgaskomponenten verfügbar.

Servicefreundlich und belastbar

Beim kontinuierlichen Betrieb punkten Vitomax Heißwasserkessel mit ihrer hohen Servicefreundlichkeit durch die auf Wunsch erhältliche verschleißfreie und wassergekühlte Brennerdurchführung sowie die hintere Umlenkung ohne Ausmauerungen. Dadurch entfällt der Trocknungsprozess für Ausmauerungen, was die Inbetriebnahme und Servicezeiten deutlich reduziert. Die belastbare Kesselabdeckung erleichtert die Montage und Wartung und schützt die Wärmedämmung vor Beschädigungen.

Produktschnitt Niederdruck-Heißwasserkessel Vitomax LW*

Produktschnitt Niederdruck-Heißwassererzeuger Vitomax LW

 *Beispielhafte Abbildung, Abweichungen im Auftragsfall möglich!


Viessmann Vitomax LW: Modularität – Ausstattungsvarianten

Modularität – Ausstattungsvarianten

[1]  Brennerdurchführung: a) Ausgemauert (Standard) b) Wassergekühlt - wartungs-/verschleißfrei (Option)
[2]  Kesselabdeckung: a) Ohne Kesselabdeckung / rund isoliert (Standard) b) Begehbare Kesselabdeckung mit Bühnenvorbereitung (Option)
[3]  Modulare Bedienbühne (Option – nur in Verbindung mit begehbarer Kesselabdeckung)
[4]  Kesselauflagerung: a) Querbleche (Standard < 14t Kesselgewicht) b) Querbleche mit IPB-Längsträgern (Option < 14 t Kesselgewicht / Standard > 14t Kesselgewicht c) Voll-IPB-Ausführung (Option)
[5]  Abgaskasten mit Austritt nach hinten: a) Runde Ausführung (Standard) b) Rechteckige Ausführung (Option)
[6]  Integrierte Wärmetauscher und Abgassammler: a) Heizwert Wärmetauscher (Option) b) Brennwert Wärmetauscher (Option) c) Abgassammler mit rundem Austritt
Kombination von Heizwert und Brennwert möglich