Ersatzkessel liefert deutlich effizientere Werte als die Bestandsanlage

Auf dem weitläufigen Gelände des Universitätsklinikums Würzburg müssen nahezu 50 Gebäude mit Fachkliniken, Betriebs- und Verwaltungsgebäuden zuverlässig mit Wärmeenergie versorgt werden. Immer noch liefern dafür vier in die Jahre gekommene Kessel die erforderliche Dampfmenge zum Befeuchten, Sterilisieren und Heizen.

Universitätsklinikum Würzburg

Die Anfänge der Klinik reichen bis ins Jahr 1581 zurück. Seit 2006 wird das Krankenhaus als Anstalt des öffentlichen Rechts geführt. Mit mehr als 6000 Beschäftigten ist das Klinikum einer der größten Arbeitgeber in der Region. Es versorgte zuletzt in einem Jahr annähernd 57500 stationäre und über 230000 ambulante Patienten. Die Einrichtung ist eng mit der Medizinischen Fakultät der Universität Würzburg verbunden, die zu den traditionsreichsten Fakultäten Deutschlands zählt.

Mit allen Auf- und Anbauten ist der Vitomax 200-HS annähernd fünf Meter hoch und zehn Meter lang. Der Brenner ist für Erdgas und Heizöl ausgelegt.

Ersatzkessel übertrifft Wirkungsgrad der Bestandskessel

Das zunehmende Betriebsalter der Bestandskessel machte allerdings auch die Investition in einen Ersatzkessel notwendig, der im Notfall die Dampfversorgung sicherstellt. Dafür fiel 2013 die Wahl auf einen Hochdruck-Dampfkessel Vitomax 200-HS, Typ M75A, von Viessmann. Mit seinen Abmessungen nimmt es der Vitomax 200-HS leicht mit der Größe eines kleinen Einfamilienhauses auf: Mit allen Auf- und Anbauten ist er gut fünf Meter hoch und zehn Meter lang. Zum Leergewicht von 44 Tonnen kommt noch der Wasserinhalt von 45 m³.

Was aber ursprünglich nur als Redundanzkessel gedacht war, entwickelte sich schnell zu einem vollwertigen Energieversorger für das Universitätsklinikum. Der Kessel 5, so die interne Bezeichnung, überzeugte mit einem weitaus besseren Wirkungsgrad als die Bestandskessel. Inzwischen ist der 3-Zug-Kessel Vitomax 200-HS fast durchgängig zusätzlich oder anstelle eines Altkessels im Einsatz.

Der Weishaupt Brenner kann wahlweise mit Erdgas oder Heizöl befeuert werden. Dafür stehen neben dem Heizhaus drei Fertig-Öltanks mit insgesamt 240000 Liter Fassungsvermögen. Ein armdickes Kabel liefert die 90 kW Strom, die das Brennergebläse im laufenden Betrieb benötigt.

Auf engstem Raum wurde das Heizhaus zwischen vorhandene Gebäude gesetzt.

Kesselhaus mit abnehmbarem Dach

Direkt neben das vorhandene Kesselhaus mit seinem markanten gemauerten Schornstein wurde für den Vitomax 200-HS ein neues Heizhaus mit Edelstahlkamin gebaut.

Spektakulär war die Einbringung des Dampfkessels: Mit millimetergenauer Präzision hob ein Schwerlastkran den Kessel durch das Dach auf die geplante Position. Danach wurde das komplett vorgefertigte Dach aus einer Stahl- und Holzkonstruktion aufgesetzt. Diese flexible Bauweise macht später ein Umsetzen des Vitomax 200-HS möglich, was im Zuge einer Anlagenmodernisierung bereits in der Planung ist.

Zahlen, Daten, Fakten, Argumente

●  1 x Vitomax 200-HS, Leistung: 22 t/h bei 8 bar
●  Viessmann Dampfkessel übertrifft Wirkungsgrad der Bestandskessel
●  Brenner kann mit Erdgas und Heizöl befeuert werden
●  Flexible Bauweise des Heizhauses durch abnehmbares Dach

Bild: Bühnen in unterschiedlichen Höhen erlauben den komfortablen Zugang für Wartungsarbeiten am Kessel.
Bühnen in unterschiedlichen Höhen erlauben den komfortablen Zugang für Wartungsarbeiten am Kessel.