Viessmann Industriesysteme auf der Brau Beviale 2019

12. - 14. November 2019, Halle 4, Stand 4-407

Effizienz, Nachhaltigkeit und ein stabiler Brauprozess: Auf der diesjährigen BrauBeviale 2019 in Nürnberg zeigt Viessmann Industriesysteme seine umfassenden Lösungen für die Brau- und Getränkeindustrie.

Viessmann bietet komplette Systemlösungen für die wirtschaftliche Versorgung mit Dampf und Wärme mit einer Leistung von 0,2 t/h bis 120 t/h. Neben bewährten Produkten, wie den Dampf- und Heißwasserkesseln vom Typ Vitomax, und Anlagenkomponenten steht vor allem auch die Digitalisierung für das Brauen 4.0 im Fokus. Messepremiere feiert das Industrial Cockpit, ein Tool zur digitalen Anlagenüberwachung und die jüngste Innovation von Viessmann.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 

Sie möchten einen Termin vereinbaren?

Schreiben Sie uns eine E-Mail: industrie@viessmann.com mit dem Betreff "Brau Beviale 2019".

 

Ansprechpartner

Ihr zuständiger Vertriebs- und Planungsingenieur informiert und berät Sie gerne.

Es wurde kein Ergebnis gefunden.

Dampf für Hachenburger Pils

Im Westerwald wird in dem malerischen Städtchen Hachenburg bereits seit mehr als 150 Jahren Bier gebraut. Die familiengeführte Westerwald-Brauerei in Rheinland-Pfalz setzt auf 100 Prozent Aromahopfen und eine traditionelle Brauweise mit einer extra langen Reifezeit.

Tradition gepaart mit modernster Technik ist die hauseigene Philosophie. Auch in Sache Energieeinsparung ist die Brauerei Vorreiter, weshalb die komplette Energieversorgung erneuert wurde. Auf dem Betriebsgelände entstand ein neues Maschinenhaus mit einem hochmodernen Energiesystem von Viessmann zur zuverlässigen Versorgung mit Wärme und Dampf.

"Wir hatten zuvor noch nie mit Viessmann zusammengearbeitet, aber die Tatsache, dass wir hier alles aus einer Hand bekommen, hat uns überzeugt. Die Spezialisten von Viessmann haben uns beim gesamten Projektablauf sehr gut unterstützt", betont Maik Grün, Braumeister in der Westerwald Brauerei.

Foto: Westerwald-Brauerei in Hachenburg, Rheinland-Pfalz
Westerwald-Brauerei in Hachenburg, Rheinland-Pfalz (Foto: Westerwald-Brauerei)
Hochdruck-Dampferzeuger in Low-NOx-Ausführung und thermische Vollentgasung (Foto: Viessmann)

Neue Dampfanlage von Viessmann senkt Energieverbrauch

Als Generalunternehmer begleitete Viessmann das Projekt vom Engineering bis hin zur Inbetriebnahme. In der Westerwald-Brauerei wurde eine komplette betriebsfertige Anlage geliefert. Der Hochdruck-Dampferzeuger Vitomax HS in Low-NOx-Ausführung liefert insgesamt 5,0 Tonnen Dampf pro Stunde für die verschiedenen Teilprozesse. Neben dem sehr hohen Wirkungsgrad von fast 96 % durch den integrierten Economiser überzeugt die Anlage auch durch die sehr geringen NOx-Emissionen.

Foto: Hochdruck-Dampferzeuger in Low-NOx-Ausführung und thermische Vollentgasung

Wirtschaftliche und nachhaltige Bierproduktion

Zusätzlich wurden eine neue Kälteanlage, eine zentrale Wasserversorgung und eine hochmoderne Flaschenwaschmaschine auf dem Gelände installiert.

Der Energieträger Dampf ist eine der wichtigsten Energiequellen für den Brauprozess. Das größte Potenzial zur Kostensenkung liegt deshalb im Betrieb der Kesselanlage. Der neue Dampfkessel ermöglicht der Hachenburger Brauerei dauerhaft eine wirtschaftliche und nachhaltige Bierproduktion.

Foto: Thermische Vollentgasung TWA-V
Thermische Vollentgasung TWA-V (Foto: Viessmann)