Produktfamilie Vitotrans 353

Frischwasser-Module dienen der komfortablen und hygienischen Trinkwassererwärmung nach dem Durchlauferhitzerprinzip. Anders als im herkömmlichen Warmwasserspeicher wird das Lebensmittel Wasser nicht zur Energiespeicherung verwendet, sondern erst im Bedarfsfall mittels eines leistungsfähigen Plattenwärmetauschers erwärmt. Die Energie zur Warmwassererwärmung kommt aus einem Heizwasser-Pufferspeicher, der durch die unterschiedlichsten Systeme beheizt werden kann – durch Solarsysteme ebenso wie durch Festbrennstoffkessel, herkömmliche Öl-/ Gas-Heizkessel, Wärmepumpen oder andere Systeme.

Die Frischwasser-Module Vitotrans 353 können bei großen Zapfunterschieden eine gleichbleibende Austrittstemperatur am Warmwasserhahn gewährleisten. Hocheffiziente Umwälzpumpen der neuesten Generation werden von einer leistungsfähigen Regelung drehzahlgeregelt, so dass der Heizwasservolumenstrom optimal auf die aktuelle Zapfleistung eingestellt ist. Die Vitotrans 353 bieten so perfekten Komfort, optimale Hygiene und einen zukunftsweisenden energiesparenden Betrieb.

Vitotrans 353 gibt es in fünf unterschiedlichen Typen. In der Basis-Ausführung – zur Wandmontage – die Typen PBS (Zapfleistung 25 l/min), PBM (Zapfleistung 48 l/min) und PBL (Zapfleistung 68 l/min).


Profitieren Sie von diesen Vorteilen

  • Durch die hohe Zapfleistung vielfältig einsetzbar: zum Beispiel in Ein- und Zweifamilienhäusern, Sportstätten, Seniorenheimen
  • Durch das Durchlauferhitzer-Prinzip steht immer frisches Warmwasser zur Verfügung, es ist kein Speicher-Wassererwärmer erforderlich
  • Vorinstalliertes Modul zur schnellen und einfachen Wand- oder Speichermontage – Regelung und Hocheffizienzpumpe sind integriert und angeschlossen
  • Durch die kompakte Bauform einfach in vorhandene Heizungsanlage mit Heizwasser-Pufferspeicher zu integrieren
  • Durch die niedrige erforderliche Vorlauftemperatur optimal zur Einbindung in Niedertemperatur-Heizungsanlagen mit Solaranlagen geeignet
  • Regelung mit Vollgrafikdisplay und SD-Karteneinschub zur Anlagenbilanzierung
  • Möglichkeit zur Kaskadierung ohne weitere externe Regelung