ViCare App und Vitoconnect 100

So einfach geht die Heizung ins Internet

Das Internet of Things – die Vernetzung von Geräten mit dem Internet – bietet neue, besonders komfortable Möglichkeiten. Mit der ViCare App für den Anlagenbetreiber, der Vitoguide Anwendung für Marktpartner und dem WLAN-Modul Vitoconnect 100 bietet Viessmann eine Lösung für Wärmeerzeuger an. Anlagenbetreiber können mit ViCare ihre Heizung jederzeit komfortabel bedienen und einstellen. Auch kann der Betreiber in der App die Kontaktdaten seines Heizungsbetriebs hinterlegen und für Servicefunktionen freischalten. Im Fall der Fälle sieht der Fachhandwerker dann sofort in Vitoguide, wenn eine Störung an der Anlage vorliegt und kann schnell und effizient seinem Kunden helfen. Darüber hinaus gibt es eine Sonderaktion, bei der Viessmann die Garantie auf den mit ViCare aufgeschalteten Wärmeerzeuger von zwei auf fünf Jahre verlängert (www.viessmann.de/5-jahre-garantie).

Die Installation des WLAN-Moduls erfolgt per Plug & Play, Spezialkenntnisse sind nicht erforderlich. Auch das Einrichten der ViCare App und die Verbindung mit der Heizungsanlage erfolgen einfach und schnell.

Installation der Vitoconnect 100

1. WLAN-Modul in der Nähe des Wärmeerzeugers an einer Wand befestigen.
2. WLAN-Modul über das mitgelieferte Optolink-Kabel mit der Optolink-Schnittstelle an der Heizungsregelung verbinden.
3. Mit dem beigefügten Netzteil die Stromversorgung des Moduls herstellen. Vitoconnect 100 ist nun betriebsbereit.

Benutzer registrieren und Heizungsanlage einrichten

1. ViCare App aus dem Apple App Store oder Google Play Store auf das Smartphone oder Tablet des Anlagenbetreibers herunterladen und starten.
2. Für die Verbindung zum WLAN-Modul im Startscreen auf „Neuen Account anlegen“ tippen.
3. Mit dem integrierten QR-Code-Scanner den auf dem WLAN-Modul angebrachten QR-Code scannen. In der App wird daraufhin die Herstell-Nummer angezeigt.
4. Bei Android-Geräten erfolgt nun automatisch der Verbindungsaufbau mit WLAN „Vitoconnect“.
Bei iOS-Geräten:
●  ViCare App schließen und WLAN-Einstellungen des Smartphones aufrufen.
●  Mit dem WLAN „Vitoconnect“ verbinden.
●  Das Passwort aus der Zwischenablage einfügen. Es befindet sich automatisch in der Zwischenablage. Falls nicht, steht es auf dem Aufkleber an der Vitoconnect 100.
●  Zurück zur ViCare App wechseln.
5. Den Anweisungen der App folgen:
●  Heimnetzwerk einrichten.
●  Standort eingeben oder ViCare Zugriff auf den Standort erlauben.
●  Persönliche Daten eingeben.
●  Datenschutz und Nutzungsbedingungen akzeptieren.

Damit sind Vitoconnect 100 und die ViCare App eingerichtet. Auf dem Display des Smartphones erscheint nun der Homescreen der App.

Rundum-Sorglos-Paket

Um für den Anlagenbetreiber das Rundum-Sorglos-Paket komplett zu machen, kann dieser in der ViCare App unter „Fachpartner“ seinen Heizungsbetrieb auswählen und eine Serviceanfrage stellen. In Vitoguide erhält der Fachpartner diese Anfrage und kann sie annehmen, um Einsicht in die Betriebsdaten der Anlage zu erhalten. So kann im Fall der Fälle schnell und effizient dem Kunden geholfen werden.

Systemvoraussetzungen

Voraussetzung für die Anbindung der Vitoconnect 100 und die Nutzung der ViCare App ist ein bauseits vorhandener Router mit aktiviertem WLAN und ein Internetanschluss mit „Flatrate“, um die Anlage dauerhaft zu verbinden.

In der Regel können alle Gas- und Öl-Heizkessel ab dem Baujahr 2004 sowie alle Wärmepumpen und Festbrennstoffkessel ab 2010 mit der Vitoconnect 100 verbunden werden. In der Tabelle sind die derzeit unterstützten Regelungen genau aufgeführt. Für Wärmepumpen, Hybrid-Geräte und Festbrennstoffkessel ist die Konnektivität derzeit noch in der Entwicklung und wird ab Oktober 2016 verfügbar sein. Aktuelle Informationen dazu können unter www.viessmann.com/vitoconnect abgerufen werden.

Vorteile für Marktpartner

●  Einheitliche Internetschnittstelle für neue und bestehende Wärmeerzeuger
●  Einfache Plug & Play-Installation in weniger als 10 Minuten
●  Kundenbindung durch Integrierung des Heizungsfachbetriebs in die App
●  Zusätzliche Serviceangebote (zentrales Anlagenmonitoring, Fernparametrierung) bei Nutzung der Vitoguide Anwendung

Vorteile für Betreiber

●  Auf einen Blick: Aktueller Anlagenstatus und Außentemperatur
●  Kosteneinsparung durch Hinterlegen individueller Heizzeiten mit Unterstützung durch intelligente Assistenzfunktion
●  Schnelle und effektive Hilfe im Fall der Fälle durch Verlinkung zum Fachpartner

Bildzeilen

Bild 1:

Mit der ViCare App können Anlagenbetreiber Temperaturen und individuelle Heizzeiten ganz einfach und bequem per Smartphone einstellen.

Bild 2:

Über den USB-Port (rechts) wird Vitoconnect 100 mit der Optolink-Schnittstelle der Heizungsregelung verbunden.

Bild 3:

Die Tabelle zeigt die derzeit unterstützten Regelungen, die mit Vitoconnect 100 verbunden werden können.

Bild 4:

Unter „Fachpartner“ können die Kontaktdaten des Fachbetriebs hinterlegt werden.

September 2016