Viessmann übernimmt Kältespezialisten kke

Ausbau der Kompetenz im Bereich Kühlsysteme für den Lebensmitteleinzelhandel

Die Viessmann Group hat den Kältespezialisten kke (Kälte-, Klima- und Energietechnik) übernommen – der Kauf erfolgte vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden in Deutschland und in Österreich. Die Gesellschaft mit ihrem Hauptsitz in Kesselsdorf bei Dresden beschäftigt 230 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von knapp 40 Millionen Euro. Das vor 24 Jahren von Lutz Straßburger und Jens-Uwe König gegründete Unternehmen plant und installiert schlüsselfertige Kühlsysteme für den Lebensmitteleinzelhandel. Zum Portfolio gehört darüber hinaus auch der Service für derartige Kühlanlagen inklusive der IT-gestützten Fernüberwachung. Rund 1 500 Filialen aller namhaften Lebensmittelhändler in Deutschland, Österreich und Schweiz werden vom kke-Servicecenter an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr betreut.

Erfolgreiche Zusammenarbeit mündet in Kauf

Mit dem Kauf der Gesellschaft baut Viessmann seine Kompetenz im Bereich der Kühlsysteme für den Lebensmitteleinzelhandel aus und geht einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zum Komplettanbieter für Kältetechnik – vergleichbar dem Komplettprogramm in der Heiztechnik. Bei der Realisierung mehrerer Projekte für den Lebensmitteleinzelhandel hat die Zusammenarbeit zwischen dem Planungs- und Installations-Unternehmen kke sowie dem Gerätehersteller Viessmann reibungslos funktioniert. Durch den Kauf der Gesellschaft können künftig alle Punkte bei der Realisierung eines Projektes im Lebensmitteleinzelhandel von der Planung, über die Lieferung und Installation der Kühlmöbel sowie der Service aus einer Hand angeboten werden.

Expansion nach Österreich

Die beiden Gründer König und Straßburger werden als Geschäftsführer auch künftig langfristig Verantwortung im neuen Gruppen-Unternehmen von Viessmann tragen. Neben der Firmenzentrale in Deutschland gibt es weitere drei Niederlassungen in Berlin, Leipzig und Parchim. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über sieben Stützpunkte. In Österreich befindet sich die Zentrale in Gallneukirchen bei Linz mit Niederlassungen in Wien und in Graz. Der dortige Markt wird seit 2013 intensiv bearbeitet.

Große Geschäftsdynamik

Die Dynamik von kke wird bereits an der Umsatzentwicklung deutlich, schon im zweiten Jahr nach Gründung erwirtschafteten die 24 Mitarbeiter einen Umsatz von knapp 1,8 Mio. Euro, nach 15 Jahren hatte sich dieser Wert auf mehr als 20 Mio. Euro mehr als verzehnfacht.

Über Viessmann

Die Viessmann Group ist einer der international führenden Hersteller von Heiz-, Industrie- und Kühlsystemen. Das 1917 gegründete Familienunternehmen beschäftigt 11.600 Mitarbeiter, der Gruppenumsatz beträgt 2,22 Milliarden Euro.
Mit 22 Produktionsgesellschaften in 11 Ländern, mit Vertriebsgesellschaften und Vertretungen in 74 Ländern sowie weltweit 120 Verkaufsniederlassungen ist Viessmann international ausgerichtet. 56 Prozent des Umsatzes entfallen auf das Ausland.

Bildzeile:

Die Firmenzentrale von kke befindet sich in Kesselsdorf bei Dresden.


Bilder zum Pressetext