Trockenfermentation – Energieerzeugung aus Bioabfällen

Profitieren Sie von diesen Vorteilen

  • Renditebringendes Wertstoffmanagement statt teurer Abfallentsorgung
  • Zuätzliche Erlöse für Kompostbetriebe, Kommunen und Lebensmittelindustrie
  • Lokale, günstige und energetisch hochwertige Ausgangsstoffe, unabhängig von Preisschwankungen
  • Geringe Ansprüche an das Ausgangsmaterial; Störstoff-unempfindliches Verfahren
  • Geringer Verschleiß und Wartungskosten


Verwerten statt entsorgen

Die flächendeckende Sammlung von Bioabfällen bietet gewaltiges Potenzial, das in Biogasanlagen mit minimalem Aufwand energetisch verwertet werden kann.

Die BIOFerm-Technik ermöglicht es, aus organischen Reststoffen Primärenergie zu erzeugen: umweltfreundlich, regenerativ und CO2-neutral. An das Ausgangsmaterial werden nur geringe Ansprüche gestellt.

Geeignet sind schüttfähige, stapelbare, organische Feststoffe, wie etwa Bioabfall, Grüngut und Festmist mit hohem Trockensubstanzanteil.

Der anfallende Gärrest kommt in flüssiger Form direkt in der Landwirtschaft zum Einsatz oder lässt sich in fester Form zu hochwertigem Naturdünger oder Kompost aufbereiten.


Alles aus einer Hand

Biogasanlagen arbeiten nur dann effizient und wirtschaftlich, wenn Technik und Mikrobiologie optimal aufeinander abgestimmt sind. Deshalb folgt Viessmann mit seinem Biogas-Spezialisten Schmack auch dem Prinzip „Alles aus einer Hand“.

Für eine hohe Anlagenverfügbarkeit steht ein kompetentes Team von Spezialisten aus den Bereichen Planung, Genehmigung, Verfahrenstechnik, Anlagenbau sowie Service und Biologie zur Verfügung.

Biogasanlage | Trockenfermentation

Biogasanlage | Trockenfermentation

Bioferm.jpg

Trockenfermentation

Detaillierte Infos zum Produktprogramm auf

www.schmack-biogas.com